Gemeinsam Lesen #16 „Light & Darkness“

Heute mache ich zum 16. Mal bei der Aktion “Gemeinsam Lesen” mit. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

Gemeinsam Lesen Logo

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Light & Darkness” von Laura Kneidl bin auf Seite 137.

light_darkness

Inhalt:

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Wie ich schon sagte, zwanzig”, wiederholte Dante geduldig, was Light überraschte.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich hab im letzten Oktober die günstige Sonderedition des Taschenbuchs für 5 € bekommen. Kürzlich habe ich das Buch dann bei der lieben Inka von Lebens(LeseLiebe)Lust bei „SUB am Samstag“ wiederentdeckt und mich daran erinnert, dass es ja von mir auch noch gelesen werden will.
Und was soll ich sagen: es ist super! Richtig gut geschrieben, die Story gefällt mir (schon wieder Fantasy, haha), die Charaktere find ich spitze … also alles rundum toll bis jetzt! Ich bin zwar nicht ganz so coverfanatisch, aber dieses Cover *.* Es ist sooo schön!
Und noch ein kleines, schönes Detail am Rande: Die Autorin studiert Bibliotheks- und Informationsmanagement 😀

In seiner Schulzeit begegnen einem im Unterricht diverse Bücher. Kanst du dich noch an einige davon erinnern? Sind sie in guter oder schlechter Erinngerung geblieben?

Ich erinnere mich an „Romeo und Julia“, „Kabale und Liebe“ und „Kleider machen Leute“. Fand ich damals alles nicht so toll und ich würde es auch nicht nochmal lesen. Im Studium musste ich „Die Nacht, die Licher“, einen Kurzgeschichtenband von Clemens Meyer, „Schiffbruch mit Tiger“ (Life of Pi) von Yann Martel, „Ich habe einfach Glück“ von Alexa von Henning- Lange, „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf und für Projekte noch diverse andere Bücher und Kurzgeschichten lesen. Das war schon interessanter.
Für Schulen finde ich Angebote wie Antolin toll, wo die Schüler selbst entscheiden, welche Bücher sie lesen wollen. Außerdem sollten Lehrer sich mal mit aktueller Kinder- und Jugendliteratur befassen. Es gibt so viele tolle Bücher, die man im Unterricht besprechen könnte (z.B. „Tschick“). Gerade auch für so etwas sind wir Bibliothekare da, die die Lehrer gut beraten können. Aber oftmals werden noch die Bücher aus dem Lehrplan der 80er und 90er gelesen.

________________________________________________________________
Was lest ihr gerade? Welche Bücher aus Schule (und Studium) sind euch noch im Gedächtnis geblieben?

27 Gedanken zu “Gemeinsam Lesen #16 „Light & Darkness“

  1. Hallöchen,
    oh das Buch liegt auch noch auf meinem SuB 🙂
    Da freut es mich umso mehr, dass dir das Buch so gut gefällt! 🙂 Und das Cover finde ich auch umwerfend schön!

    „Kabale und Liebe“ möchte ich unbedingt noch lesen! Da hat mich meine ehemalige Deutschlehrerin ganz heiß drauf gemacht 😀 Und im nächsten Satz steht, dass es dir nicht gefallen hat 😀 Na toll…ich hoffe, dass es mir da besser ergehen wird 🙂
    Aber da hast du recht. Wirklich aktuelle Werke werden im Unterricht nicht unbedingt gelesen, aber ist natürlich leichter für sie, weil sie sich keinen neuen Unterricht erarbeiten müssen…

    Liebste Grüße,
    Kate ♥
    Mein Beitrag!

    Gefällt mir

    • Lass dich von mir nicht beeinflussen. Ich mochte „Kabale und Liebe“ bloß nicht, weil ich damals zum Lesen gezwungen wurde. War sehr ähnlich zu Romeo und Julia 🙂
      Liebe Grüße und danke für deinen Beitrag!

      Gefällt mir

  2. Mir geht es genauso, die Klassiker wurden bei uns in der Schule so zerredet, dass ich heute auch keine Lust hätte sie nochmal zu lesen. Was mir in guter Erinnerung geblieben ist, ist ‚das Parfum‘ – aber da vor allem, weil es einfach großartig ist – und ‚die Physiker‘. Beide Bücher haben wir aber auch nicht so auseinander genommen, sondern eher das im Großen und Ganzen drüber gesprochen, das hat mir besser gefallen.
    So jetzt schau ich mir aber erstmal die Aktion, gemeinsam lesen an 🙂 Grüße

    Gefällt 1 Person

    • „Das Parfum“ fand ich auch richtig gut. Lag aber eher daran, dass ich es für mich selbst gelesen habe und nicht, weil es Schulstoff war.
      Die Aktion ist cool, würde mich freuen, wenn du dabei bist 🙂
      Liebe Grüße nach Salzgitter.

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Nicole,
    dein Roman hört sich wirklich spannend an und ja, das Cover ist schön.
    Deine Kritik an den Deutschlehrer/innen trifft mich natürlich, andererseits ist sie nicht ganz unberechtigt. In der Unter- und Mittelstufe hat man noch relative Freiheiten, was die Lektüre anbetrifft und Tschick steht z.B. bei uns schon in der engeren Auswahl!
    Allerdings sind die Lektüren in der Oberstufe in einem Bundesland mit Zentralabitur festgeschrieben und die Leute, die da sitzen, wagen sich leider oft nicht an aktuelle Lektüre heran. Positive Ausnahme: „In Zeiten des abnehmenden Lichts“, das ich gerade mit einem Deutschkurs lesen darf und immerhin die Geschichte der DDR beleuchtet.
    Liebe Grüße, Tina

    Gefällt mir

    • Ich finde es toll, dass du mit deinen Schülern „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ liest. Das steht auch noch auf meiner Wunschliste 🙂
      Vorgegebene Bücher für das Zentralabitur sind natürlich Mist, gut dass du es mir sagst, dass habe ich gar nicht bedacht.
      Ich hoffe, deinen Schülern gefällt das Buch. Ich habe nur Positives darüber gehört.
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

    • Muhahaha, ich höre nicht auf zu schwärmen, bis du es gelesen hast 😉
      Nein Spaß. Aber wenn du deine Rezi-Exemplare abgehakt hast, dann denk mal drüber nach :*
      „Tschick“ und „Life of Pi“ hat sehr viel Spaß gemacht zu lesen 🙂 Da hatten unsere Profs ein gutes Händchen.

      Gefällt mir

      • Ja, jetzt lese ich erstmal „All die verdammt perfekten Tage“ zu Ende, um nicht noch mehr Bücher zu beginnen. Die guten Vorsätze und so…

        Aber ich befürchte spätestens nach deiner Rezi, werde ich es beginnen ^^

        Gefällt mir

  4. Huhu =)

    Ich glaube es ist einfach viel einfacher alte Schinken im Unterricht zu besprechen. Also für Lehrer! Weil dort die Vorbereitung und Eigenleistung am geringsten ist. Es gibt so viel Material und Interpretationen etc. , dass man sich groß keine Gedanken mehr machen muss.
    Ich bin ebenfalls dafür, dass das mal moderner wird!
    Antolin ist eine super Sache!

    LG
    Anja

    Gefällt mir

  5. Hallo Nicole 🙂
    Dein aktuelles Buch klingt ja klasse. Habe es schon hier und da mal aufblitzen sehen, bin mir aber noch unschlüssig ob es was für mich ist. Dir aber viel Spaß weiterhin. 🙂

    Wir haben auch nur die schnöden Klassiker lesen müssen. „Effi Briest“ hat mir davon noch am besten gefallen.
    Stimme dir zu, dass sich die Lehrer viel mehr mit aktueller Literatur auseinandersetzen müssten. In den letzten Jahren hat es ja immer mal wieder ein Aufblitzen gegeben. Als ich noch als Buchhändlerin gearbeitet habe, fingen einige Lehrer dann tatsächlich an „Panem“ oder „Tschick“ zu lesen. Fand ich gut! 🙂

    Gemeinsam lesen bei MsBookpassion

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Jacky 🙂

    Gefällt mir

    • Ich war bei „Light & Darkness“ ehrlich gesagt auch zuerst skeptisch. Aber es hat mich wirklich positiv überrascht.
      Wow, „Tribute von Panem“ kommt bestimmt super an bei den Schülern! Das sind echt mal coole Lehrer.
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  6. Huhu 🙂
    “Light & Darkness hab ich schon gelesen & ich fand es echt schön 🙂 Die Charaktere mochte ich und auch die Grundidee mit den paranormalen Wesen war toll ^-^
    “Kabale und Liebe“ musste ich auch in der Schule lesen & fand das auch nicht toll 😀 *highfive* 😀
    Viel Spaß noch beim Lesen 🙂
    Lg Callie

    Gefällt mir

  7. Hallöchen Nicole,

    ich bin heute zum ersten Mal auf deinem Blog gelandet, aber mir gefiel es hier gleich so gut, dass ich dir gefolgt bin 🙂 Werde ab jetzt definitiv öfters bei dir reinschauen.

    Dein Buch hört sich sehr interessant an. Klingt ganz nach meinem Geschmack. Und das Cover… so schöööön *schwärm* Ich werde es gleich mal auf meine Wunschliste setzen.

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen:
    Hier geht’s zu meinem Beitrag!

    Ganz liebe Grüße
    Myna

    Gefällt mir

  8. Hi,

    dein aktuelles Buch ist toll. Das wollte ich auch irgendwann noch lesen und du machst mir richtig Lust auf das Buch mit der Begeisterung. Ich wünsche dir noch schöne Lesestunden!

    Liebe Grüße
    Lilly

    Gefällt mir

  9. Hey 🙂
    Deine aktuelle Lektüre habe ich auch schon gelesen und fand sie richtig toll! Jetzt bekomme ich doch glatt Lust es nochmal zu lesen. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim lesen.
    Ich musste in der 12. Klasse Kabale und Liebe lesen, weil ich ein Referat darüber halten sollte und mir hat es auch nicht so zugesagt. Es hat mich ziemlich an Romeo & Julia erinnert.

    Liebe Grüße
    Isabell

    Gefällt mir

  10. Hallöchen meine Liebe 🙂

    Hoffentlich bleibt dein Lobgesang so hoch, dann kann ich das Buch ja auch von meinem SuB befreien!

    Zu der Kritik an der Buchauswahl kann ich als Deutsch- und Geschichtslehrerin auch nicht so drüber weg lesen. Die Problematik ist einfach, dass, wie du eben schon sagst, es viele scheinbar tolle Bücher gibt. Diese aber tatsächlich zu sichten und als tauglich zu empfinden (und da haben wir nunmal das letzte Wort, denn letztlich muss das Buch zur Lerngruppe passen und das sind eben alles Individuen) kostet unheimlich viel Zeit, die wir im normalen Alltag kaum haben. Und es ist auch nicht so, dass sich der neuen Literatur nicht hingewendet werden würde. Ganz Hoch im Kurs stehen „Tschick“ sowie auch „Wunder“, aber auch für die Kleinen „Oscar, Rico und die ….“.

    Eine weitere Problematik, und das ist wohl an keinem vorbei gegangen: die Deutschkenntnisse. Die nehmen nämlich immer weiter ab, und es gibt bisher nur sehr wenig Literatur, die da andockt. Vor allem kannst du ja auch keine Grundschulbücher mit 9. Klässlern lesen. Hinzukommen Seitenzahlen. So ein Buch kann keine 300-400 Seiten haben. Aus Zeitgründen und es wäre den Schülern auch zu dick (leider).

    Und dann noch ein ökonomischer Aspekt: Bücher sind für das Schulklientel meist ein teures Gut. Im Klassensatz sind sie häufig billiger und klar bieten Bibo’s auch Klassensätze an, aber dann auch wieder nur bei eher älteren Werken.

    Nur zum Verständnis, dass wir sicher gerne mehr machen würden (und ich denke, dass gerade jetzt sehr viel Umbruch ist im Schulsystem ist), wenn es denn der Rahmen zulässt. Das hängt wie bei so vielem eben immer von bestimmten Faktoren ab, die einfach stimmen müssen, denn sonst vergeht letztlich dem Schüler die Lust am Buch – und das ist fatal.

    Und andererseits sind Klassiker immer und zu jeder Zeit höchst aktuell, gerade deshalb können sie sich ja bis in die heutige Zeit halten und dürfen auch keinesfalls in Vergessenheit geraten (auch aus sprachästhetischen Gründen). Denn gegen ein Georg Büchner loost Colleen Hoover schon sehr ab 😀

    Nimm es nicht persönlich 😉

    Viele liebe Grüße,
    Patrizia 🙂

    Gefällt mir

    • Ich wollte keine Lehrer angreifen 😀 und ich versteh deine Gründe auch total. Ich kann nur für mich sprechen und ich fand die Klassiker alle nicht so doll. Leider.
      Ich finds super, wenn sich junge motivierte Lehrer(innen) wie du mit der neueren Literatur für den Unterricht auseinandersetzen. Leider kenne ich aber auch viele, die nur Dienst nach Vorschrift machen, von denen hatte ich selbst genug.
      Klar müssen Klassiker sein, aber die Liebe zur Literatur wecken Sie meiner Meinung nach nicht.
      Ist alles nicht so einfach und ich bin heilfroh, dass ich keine Lehrerin bin 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s