[E-Book] Rezension zu „Zerstöre mich“ von Tahereh Mafi

Zerstöre mich

Autorin: Tahereh Mafi

Erschienen am 23.08.2013

Veröffentlicht bei Goldmann

Genre: Jugendbuch / Fantasy / Dystopie

Umfang: ca. 78 Seiten

Preis: 1,99 € (E-Book only)

Reihe: Shatter me, Band #1,5

Mehr Infos hier.

Die Autorin:

Tahereh Mafi ist 26 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt „Ich fürchte mich nicht“ eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm. „Rette mich vor dir“ ist der heiß ersehnte zweite Band der Trilogie um Juliette. Quelle

Achtung: „Zerstöre mich“ ist eine Kurzgeschichte, die nach dem ersten Band („Ich fürchte mich nicht“) der Shatter-Me-Reihe spielt.
Spoiler-Gefahr!

Inhalt: 

In „Ich fürchte mich nicht“ ist Juliette die Flucht aus den Fängen des Reestablishments gelungen – indem sie dessen Anführer Warner eine Kugel in die Schulter jagte. Sie glaubte ihn tot zurückzulassen, doch Warner ist nur schwer verletzt. Und nimmt den Leser in „Zerstöre mich“ mit auf eine faszinierende Reise. Denn Warner scheint hassenswert – grausam, gefühlskalt, berechnend –, und ist doch voller innerer Zweifel, hin- und hergerissen zwischen seiner Erziehung durch seinen grausamen Vater und seiner tiefen Liebe zu Juliette, die er unbedingt wiedersehen muss – auch wenn Sie ihn offensichtlich verabscheut. Und so kämpft der noch geschwächte Warner zum einen darum, die Disziplin auf der Militärbasis aufrecht zu erhalten, während er andererseits mit aller Macht daraufhin arbeitet, Juliette wieder in seine Gewalt zu bringen. Bis sein Vater, Oberbefehlshaber des Reestablishments, in Warners Basis auftaucht. Und als Warner dessen Pläne für Juliette erfährt, wird ihm klar, dass er sich endgültig entscheiden muss …

Meine Meinung:

Hach, ich liebe die Shatter-Me-Reihe einfach. Ich habe sie letztes Jahr gelesen und wünschte, ich hätte das E-Book „Zerstöre mich“ damals gleich an den ersten Band anschließen können. Aber auch im Nachhinein lohnt sich die Lektüre.
Tahereh Mafi ist so eine begnadete Autorin! Ihr Schreibstil ist einfach unglaublich toll.
Ich habe „Zerstöre mich“ sehr genossen.

Warners Geschichte wird aus seiner Sicht erzählt. Im ersten Band fand ich ihn überheblich, arrogant und furchtbar, aber dann ist er mir immer mehr ans Herz gewachsen. Jetzt hatte ich die Möglichkeit, einen Einblick in seine Vergangenheit, seine Gedanken und Gefühle zu bekommen. Am Schluss war ich sowieso hin und weg von ihm. Absolutely Team Warner!

Warners Geschichte ist düster, einsam und von einer gewalttätigen Kindheit geprägt. Sein Zwiespalt zwischen der Rolle des unerbittlichen Anführers und seinem wahren Kern wird in dieser Zusatzgeschichte sehr deutlich. Durch die Verachtung für seinen Vater, die seiner Liebe für Juliette gegenübersteht, tobt ein innerer Kampf in ihm, den der Leser sehr gut nachvollziehen kann. Man empfindet fast schon Mitleid für diesen Bösewicht wider Willen. Seine kleine Macken und Ticks machen ihn menschlich und noch viel interessanter. Warner ist ein durch und durch außergewöhnlicher Charakter, der mich schon immer fasziniert hat.

Lieblingszitate:

Ein Mädchen, das mich wegen eines Kusses erschießen wollte. Ein Mädchen, das mit einem anderen Mann geflüchtet ist, nur um von mir wegzukommen. Natürlich muss ich so einem Mädchen verfallen. (Pos. 807 – 809)

Ich glaube inzwischen, dass die gefährlichsten Menschen der Welt jene sind, die keine Reue kennen. Die sich niemals entschuldigen, also auch niemals Vergebung suchen. Denn letztlich sind es unsere Gefühle, die uns schwächen, nicht unsere Taten. (Pos. 1085 – 1087)

Sprachlich und inhaltlich kann „Zerstöre mich“ auf jeden Fall mit „Ich fürchte mich nicht“ mithalten, deswegen gibt es von mir volle Punktzahl.

5 Sterne
Fazit:

Ihr kennt die „Shatter-Me-Reihe“ von Tahereh Mafi noch nicht? Lest sie unbedingt und lasst euch auch die Zusatzstories nicht entgehen.
Ihr kennt die Bücher, aber die E-Books noch nicht? Holt das dringend nach!

5 Gedanken zu “[E-Book] Rezension zu „Zerstöre mich“ von Tahereh Mafi

  1. Hallo Nicole,
    bin gerade über deine Gemeinsam lesen Seite über deine Rezension zu Zerstöre mich gekommen. Habe gerade die ersten beide Bände der Shatter me Reihe gelesen und den dritten hier liegen. Will aber auf jeden Fall auch die von dir rezensierte Kurzgeschichte lesen. Bin seit dem 2.Band ein Fan von Warner, weil er so vielschichtig ist – bis jetzt scheint Adam ja recht einfach gestrickt und das ist immer ein wenig langweilig. Ich bin ebenso hin und weg von der fast lyrischen Sprache der Autorin.
    Schöne Rezension!
    liebe Grüße, Christina

    Gefällt mir

  2. Pingback: Mein Lesemonat Januar | Nicoles Bibliothek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s