Gemeinsam Lesen #31 „Ein bisschen mehr als Liebe“

Heute mache ich zum 31. Mal bei der Aktion “Gemeinsam Lesen” mit. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

Gemeinsam Lesen Logo

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade das E-Book “Ein bisschen mehr als Liebe” von Sarah Saxx und bin aktuell bei 45 %.

Bisschen mehr als Liebe

Inhalt:

Für die lebensfrohe Louise Foley beginnt ein aufregendes neues Kapitel: Die erste Arbeitsstelle nach ihrem Wirtschaftsstudium verschlägt sie in das verschlafene Städtchen Greenwater Hill, dem sie zu mehr Wirtschaftswachstum und Einwohner verhelfen soll. Als sie dort dem charismatischen Noah Baker begegnet, der ihr als Möbelpacker aushilft, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick – mit Funkenflug, Schmetterlingen im Bauch und allem, was dazu gehört.
Doch dann erhält Noah das Jobangebot seiner Träume. Würde er es annehmen, wären Louise und Noah Hunderte von Meilen voneinander getrennt – was zu einer Zerreißprobe für die junge Beziehung werden könnte. Aber wofür entscheidet man sich in so einer Situation? Für die Karriere oder doch für die Liebe seines Lebens?

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Den ganzen Tag über hatte ich mich mit dem Gedanken gequält, wie sich eine einzige Entscheidung auf den Rest meines Lebens auswirken würde.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das E-Book gibt’s momentan zum Sonderpreis von 0,99 €. Nachdem mich das letzte Buch („Nur ein Tag“ von Gayle Forman, Rezi folgt) leider enttäuscht hat, wollte ich was Kurzes, Leichtes fürs Herz lesen. Letzte Woche habe ich bei einer WordPress-Bloggerin (ich weiß leider nicht mehr, wer es war) einen Beitrag über Sarah Saxx gelesen. Ich kannte die Autorin vorher noch gar nicht und habe mich jetzt einfach mal von dem schönen Cover zu diesem sehr günstigen Kauf verleiten lassen.
Die Geschichte ist in etwa so, wie ich sie mir vorgestellt habe. Nette Unterhaltung für Zwischendurch, vergleichbar mit Abbi Glines.

Beeinflussen Bücher deinen Alltag?

Ja, auf vielfältige Weise 😀 Ich bin Bibliothekarin, von daher habe ich am Tag ungefähr fünfzig verschiedene Bücher in der Hand.
Die Bücher, die ich lese, beschäftigen mich im Alltag allerdings nicht so sehr. Es passiert selten, dass mich ein Buch so sehr fesselt, dass ich darüber nachdenke, wenn ich gerade nicht lese. Aber manchmal, und das sind mir die liebsten Bücher, passiert es, dass ich gar nicht mehr aufhören kann, an ein Buch zu denken, weil es mich emotional so mitnimmt. Aber auch das kommt leider viel zu selten vor. Ich habe das Gefühl, je mehr ich lese, desto schwieriger wird es, ein Buch zu finden, das mich so richtig überzeugt. Aber dann finde ich so eine Perle und freue mich riesig darüber.
Einige von euch wissen ja, dass ich mich auch selbst am Schreiben probiere. Diese Geschichten beschäftigen mich weitaus mehr, weil ich sie in meinem Kopf ständig weiter entwickeln muss. Das klappt am besten beim Gassigehen mit meinem Hund. Das macht wahnsinnigen Spaß!
Mein Tipp gegen Schreibblockaden: Hund ausführen 😉
_________________________________________________________________
Wie sehr beeinflussen Bücher euren Alltag? Ich freu mich wie immer über eure Kommentare 🙂

10 Gedanken zu “Gemeinsam Lesen #31 „Ein bisschen mehr als Liebe“

  1. Um das mit der Schreibblockade umzusetzen, muss ich dich mal besuchen 😉 Immerhin hab ich keinen Hund

    Ja, das „nur einen Tag“ Buch ist auch nicht so mein Fall… ich kann verstehen, dass du dann was leichtes brauchst.

    Gefällt mir

  2. Huhu,

    okay, das mit dem Beruf versteh ich. Aber wenn man das nicht gerade hat ist es irgendwie schwer die Frage zu beantworten.

    Ich schwelge schon auch in Erinnerungen und erfinde auch oft meine eigene Storys dazu, aber ich würd nicht sagen, dass es meinen Alltag wirklich beeinflusst, denn ich liebe Fantasy und Bücher, bin aber selbst doch sehr realistisch eingestellt. Das ist einfach, weil Bücher zu meinem Alltag dazu gehören, aber beeinflussen tun sie ihn eigentlich nicht.

    Ich schreibe auch selbst, aber mir gehen die Geschichten meist nur beim Schreiben im Kopf rum oder wenn ich spazieren gehe oder sowas kommen mir plötzlich Ideen, die ich dann gleich notiere. Aber das packe ich eher ins Thema schreiben und das hat für mich schon immer dazu gehört.

    Hier ist mein Beitrag.

    GemeinsamLesen mit Dylan und Gray

    Ich weiß gar nicht beim wie vielten GemeinsamLesen ich bin. Vielleicht solte ich das mal prüfen.

    LG Corly

    Gefällt mir

  3. Guten Morgen Nicole ♥
    Die Autorin und das Buch kenne ich gar nicht, aber es klingt nach einer schönen Geschichte für zwischendurch. Das ist doch dann perfekt 🙂 Viel Spaß weiterhin.

    Bibliothekarin *hach* Das ist auch toll.
    Mir geht es da auch ganz ähnlich. Die Bücher, die einen wirklich tagelang noch beschäftigen sind sehr selten und – meine Meinung nach – in den letzten Jahren auch deutlich weniger geworden.
    Ich mag einfach die Denkanstöße die ein Buch gibt – wenn es sie denn gibt 😉

    Gemeinsam lesen bei MsBookpassion

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Jacky ♥

    Gefällt mir

    • Liebe Jacky,

      ja, es gibt schlechtere Berufe 😉
      Da hast du recht. Die wahren Schätze werden immer seltener, dafür habe ich das Gefühl, dass heutzutage jeder, der meint, etwas zu sagen zu haben, Bücher veröffentlicht. Und die meisten gefallen mir nicht :-/

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

      • Guten Morgen 🙂
        Ja, da hast du leider Recht. Das fällt mir auch immer wieder auf. Jeder bringt ein Buch heraus, auch viele dessen Meinung oder Leben jetzt nun wirklich nicht so bedeutend war…
        Ein komischer Trend…

        Liebe Grüße 🙂

        Gefällt 1 Person

  4. Hey Nicole 🙂

    Von dem Buch habe ich auch schon gehört. Bin schon mal auf deine Rezi gespannt, vielleicht hol ich es mir auch, wobei man bei 99ct ja nicht viel falsch machen kann. ^__^

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    Gefällt mir

  5. Bei Frage vier sagst du etwas sehr wahres – je mehr man liest, desto schwieriger wird es, Bücher zu finden, die einen total fesseln. Mir geht das genauso – umso mehr freue ich mich dann, wenn ich doch wieder eine Perle für mich entdeckt habe!

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s