Mein Lesemonat Mai

rainbowthemeddesserts

 

Der Mai war ein lesereicher Monat. Sieben Bücher sind es geworden – ich bin begeistert. Die Herkunft meines Lesestoffs war dabei wieder bunt gemischt:
– 2 eigene Bücher: Mein Herz wird dich finden, Das unendliche Meer
– 2 E-Books: Ein bisschen mehr als Liebe, Gleich und gleich küsst sich gern
– 2 Bibliotheksbücher: Zorn und Morgenröte, Unberechenbar
und 1 Wattpadgeschichte: Too late

Neu gekauft habe ich nur die beiden E-Books, da bin ich also stark geblieben. Dafür stapeln sich mittlerweile wieder die Bibliotheksbücher in meinem Regal 😀 Berufsrisiko.

Wie haben mir die Bücher gefallen? Für die ausführlichen Rezensionen einfach auf die Überschrift klicken :)

 

„Ein bisschen mehr als Liebe“ von Sarah Saxx

Bisschen mehr als Liebe

Wer romantische Liebesgeschichten mit sympathischen Charakteren sucht, der kann bei „Ein bisschen mehr als Liebe“ gerne zugreifen. Der günstige Preis und das schöne Cover, zusammen mit der professionellen Aufmachung des Buches lassen die Herzen von SP-Leserinnen höher schlagen. Einziges Manko: Der Schreibstil der Autorin ist nicht so ausgereift, wie man es von Verlagsprodukten kennt.

„Gleich und gleich küsst sich gern“ von Joppy J. Andersen

Gleich und gleich

„Gleich und gleich küsst sich gern“ ist eine turbulente Liebesgeschichte aus der Welt der New York Titans. Willow ist eine schlagfertige, freche Protagonistin, die kein Blatt vor den Mund nimmt und die Männerwelt damit gehörig aufmischt. Sie auf ihrem Weg in Matts Arme zu begleiten ist ein absolut witziges Lesevergnügen.

„Unberechenbar“ von Vince Ebert

Unberechenbar

„Unberechenbar“ ist das perfekte Buch für alle neugierigen Menschen, die auf unterhaltsame, witzige und spannende Art über und für das Leben lernen wollen. Ein Buch für Jung und Alt, das einen Wissensdurst stillen wird, von dem ihr nicht mal wusstet, dass er in euch schlummert. Unbedingt zugreifen, reinlesen, anhören oder live auf der Bühne erleben.

„Too late“ von Colleen Hoover

Too late

Colleen Hoover zeigt sich in „Too late“ von einer völlig anderen Seite. Ich war absolut gefesselt von dieser krassen, kranken Story. CoHo ist und bleibt die Queen of emotions.

„Zorn und Morgenröte“ von Reneé Ahdieh

Zorn und Morgenröte

Ein orientalischer Traum, der Märchen wahr werden lässt. Die tiefe, widerwillige Liebesgeschichte und der poetisch-schöne Schreibstil machen das Buch zu einem außergewöhnlichen Schatz, der ganz viele begeisterte Leser verdient.

„Mein Herz wird dich finden“ von Jessi Kirby

Mein Herz

„Mein Herz wird dich finden“ ist ein einfühlsames Buch über eine zarte Liebe, die sich unter schwierigen Umständen entwickelt. Das moralische Dilemma, in dem Mia steckt zwingt den Leser, selbst über Moralvorstellungen nachzudenken. Insgesamt eine schöne Geschichte, die mich aber leider emotional nicht so mitgerissen hat, wie ich es mir erhoffte.

„Das unendliche Meer“ von Rick Yancey (Rezension folgt)

unendliche meer

„Das unendliche Meer“ ist die rundum gelungene, furiose Fortsetzung von „Die 5. Welle“ und steht dem grandiosen ersten Band in nichts nach. Die Geschichte geht düster, brutal und rasant weiter und spitzt sich in Richtung des großen Finales zu, das ich kaum noch erwarten kann. Wenn ihr Science Fiction / Dystopien mögt, solltet ihr euch die Bücher nicht entgehen lassen.

Tops:

Im Mai waren richtig grandiose Bücher dabei. Meine beiden Highlights waren „Too late“ und „Das unendliche Meer“. Beide Bücher waren so fesselnd, dass ich sie ganz schnell beenden musste. Gerade „Too late“ solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Die Geschichte gibt es kostenlos auf Wattpad. Colleen Hoover zeigt hier eine völlig neue Seite und die hat mich gleichermaßen überrascht und überzeugt.
Gut gefallen hat mir auch das Sachbuch „Unberechenbar“. So viele Informationen und spannende Geschichten, die eine Wohltat für die grauen Zellen sind. Ab und dann darf es eben auch mal ein Sachbuch sein 🙂

Flops:

So richtig gefloppt ist zum Glück kein Buch.
Anfang des Monats hatte ich ja meine kurze Self Publisher-Phase, bei der ich die beiden E-Books „Ein bisschen mehr als Liebe“ und „Gleich und gleich küsst sich gern“ gelesen habe. Beides waren schöne Liebesgeschichten, vor allem Poppy J. Andersons Buch war witzig und gut durchdacht. Trotzdem können beide nicht an die anderen Bücher des Monats heranreichen.
Ein bisschen mehr hatte ich mir auch von „Mein Herz wird dich finden“ erhofft, aber das lag eher an meinen Erwartungen als an der Geschichte an sich, denn die ist insgesamt ganz nett – aber eben leider auch nicht mehr.

_________________________________________________________________
Kennt ihr eines der Bücher, die ich im April gelesen habe? Wäre etwas für euch dabei? Was habt ihr gelesen? Verlinkt mir euren Monatsrückblick gerne in den Kommentaren:)

9 Gedanken zu “Mein Lesemonat Mai

  1. Hallöchen 😉

    Ich bin immernoch so so froh, dass du ‚Zorn und Morgenröte‘ mochtest ;).Meine Rezension zum Herzbuch folgt erst nächste Woche – ich hab derzeit ein Rezensionsschreibetief/faulheit. Wie man es nimmt. Leider kann ich erst danach deine Herzbuchrezi lesen… schade, dabei bin ich sehr neugierig.

    Es war ein wirklich buchiger Monat bei dir 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallöchen,
    die meisten deiner gelesenen Bücher sagen mir leider überhaupt nichts, aber deine Worte zu „Too Late“ klingen so interessant, dass ich mir das mal genauer ansehen muss 🙂

    Bei „Zorn und Morgenröte“ bin ich mir immer noch so unsicher. An sich klingt es toll und interessant, aber ich hab so die Befürchtung, dass mich die Umsetzung nicht überzeugen wird. Mit gehypten Büchern hab ich generell auch weniger gute Erfahrungen gemacht :/

    Also ich muss sagen, dass ich „Das unendliche Meer“ nicht ganz so gut wie den Vorgänger fand, aber trotzdem sehr, sehr spannend! Und ich bin auch sehr gespannt auf die Fortsetzung!

    Liebste Grüße,
    Kate ♥
    Mein Monatsrückblick

    Gefällt mir

    • Ja du hast recht, „Zorn und Morgenröte“ wurde sehr gehyped. Meistens hat man dann wirklich zu hohe Erwartungen an ein Buch. Ich bin froh, dass ich es jetzt erst gelesen habe und mir von den vielen guten Rezis nichts mehr im Kopf geblieben ist. So konnte ich mir eine eigene Meinung bilden.

      „Too late“ ist wirklich der Wahnsinn.
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  3. Toller Lesemonat!
    Meinen werde ich gleich hochladen.

    Zorn und Morgenröte liegt auf meinem SuB.
    Too Late klingt spannend, ich bin aber bisher nicht bei Wattpad unterwegs. Muss ich mich da anmelden, um etwas lesen zu können?

    LG Nicci ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s