Rezension zu „Ein Kuss für Clara“ von Sarah Saxx

Ein Kuss für Clara

Autorin: Sarah Saxx

Erscheinungsdatum: 28.06.2016

Veröffentlicht über: CreateSpace

Genre: Liebe

Umfang: ca. 220 Seiten

Preis: .,.. € (E-Book) bzw. x,xx € (Taschenbuch)

Mehr Infos hier

 

Die Autorin:

Sarah Saxx ist das Pseudonym einer 1982 geborenen Self Publisherin, die in Österreich lebt. Sie schreibt romantische Geschichten, die das Herz berühren.

Inhalt:

Clara Fontaine, Bürgermeisterin des malerischen Städtchens Greenwater Hill, steht vor einer schwierigen Aufgabe: Die Einwohnerzahl muss steigen – sonst ist sie nicht nur ihren Job los, sondern ihre geliebte Heimat fällt auch noch dem schmierigen Bürgermeister des Nachbarorts in die Hände.
Doch das Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Schulkollegen Aiden Fletcher, der sich auf liebenswerte Weise in ihr Herz schleicht, bringt Abwechslung in ihren gestressten Alltag. Und durch eine glückliche Fügung rückt auch die Rettung der Stadt und ihres Amtes in greifbare Nähe.
Alles scheint perfekt, bis Clara feststellen muss, dass Aiden nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Diese Erkenntnis wirbelt nicht nur ihr Liebesleben durcheinander, sondern gefährdet auch ihre berufliche Mission …

Meine Meinung:

Nach dem Reihenauftakt „Ein bisschen mehr als Liebe“ war ich doch gespannt, wie es in dem fiktiven amerikanischen Örtchen Greenwater Hill weitergeht. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, den nächsten Band „Ein Kuss für Clara“ vorab lesen zu dürfen.

Dieses Mal findet die junge Bürgermeisterin Clara Fontaine ihr Glück. Die taffe Bürgermeisterin hat auch eine schüchterne, unsichere Seite, die zum Vorschein kommt, als sie auf ihren ehemaligen Schulfreund Aiden trifft. Aiden, früher eher unansehnlich und ein Versager, ist zu einem attraktiven, stattlichen jungen Mann herangewachsen, der die Schmetterlinge in Claras Bauch bei ihrem unerwarteten Wiedersehen gehörig aufmischt. Und auch er hat seine einzige Freundin von damals nie richtig vergessen können und sich nun endlich auf den Weg gemacht, um seine Traumfrau zu erobern.
Zwischen den beiden sprühen von Anfang an die Funken. Besonders deutlich wird das Knistern durch die abwechselnde Erzählperspektive. Auch an detaillierten Erotikszenen mangelt es in der ersten Hälfte des Buches nicht. Doch – der Klappentext deutet es schon an – ist diese junge Liebe nicht ungetrübt, denn Aiden hält etwas vor Clara geheim.

Das Buch ist frisch und leicht und sommerlich. Man fliegt geradezu durch die Seiten und will unbedingt wissen, ob die beiden am Ende doch noch zueinander finden und alles vergessen können. Genau das Richtige für den Sommerurlaub. Sehr positiv möchte ich den Schreibstil hervorheben, der sich meiner Meinung nach im Vergleich zum ersten Band noch gesteigert hat.
Die Geschichte ist gut durchdacht und wirkt sehr authentisch. „Ein Kuss für Clara“ lässt sich unabhängig vom Reihenauftakt „Ein bisschen mehr als Liebe“ lesen, aber es ist natürlich schöner, wenn man den Vorgänger kennt und sich an den kleinen Aufritten von Louise und Noah erfreuen kann.
Die romantischen Einzelgeschichten sind in eine größere Rahmenhandlung (nämlich die Rettung des Städtchens) eingebettet. In diesem Band gibt es einen großen Fortschritt diesbezüglich. Ich bin gespannt, wie sich der Ort in den nächsten Bänden entwickelt.

Eigentlich gehe ich sonst nicht auf die Covergestaltung ein, aber hier muss ich sagen, dass einfach alles stimmt. Das kühle Blond und das schöne Türkis … einfach perfekt! Etwas schade nur, dass das Cover in der Schwarz-Weiß-Ansicht auf dem E-Book-Reader nicht mehr so gut zur Geltung kommt. Dafür lohnt sich glatt die Anschaffung der Printausgabe.

Für „Ein Kuss für Clara“ vergebe ich 4 Sterne.

4 Sterne

Fazit:

„Ein Kuss für Clara“ entführt den Leser zum zweiten Mal in das beschauliche amerikanische Städtchen Greenwater Hill. Die romantische Geschichte zieht ihre Leserinnen sofort in ihren Bann und geizt auch nicht an erotischen Szenen. Mir hat das Buch sogar besser gefallen als der Reihenauftakt. Beide Bücher kann man aber unabhängig voneinander lesen. Genau das richtige Buch für den Sommerurlaub.

Ein Gedanke zu “Rezension zu „Ein Kuss für Clara“ von Sarah Saxx

  1. Pingback: Mein Lesemonat Juni | Nicoles Bibliothek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s