Rezension zu „Forbidden Lyrics“ von Olivia Mikula

Forbidden Lyrics
Autorin: Olivia Mikula

Erscheinungsdatum: 10.06.2016

Veröffentlicht bei: Feelings

Genre: Liebe / New Adult / Musik

Umfang: 180 Seiten

Preis: 4,99 € (E-Book), 12,99 € (Taschenbuch)

Mehr Infos hier

Der Autor:

Andreas Dutter alias Olivia Mikula, Jahrgang 1992,schreibt schon seit seiner frühesten Jugend in seiner Heimat Österreich. An der Handelsakademie Wiener Neustadt absolvierte er sein Abitur. Seit 2013 studiert er Kultur- und Sozialanthropologie. Nebenbei arbeitet er als Texter, Autor für ein Online-Magazin und unterhält mit seinem erfolgreichen Bücher-YouTube-Kanal (BrividoLibro) seine Zuschauer. Weiters ist er Mitglied des BookCircles und hatte bereits einige Auftritte im Fernsehen, Radio und in der Presse.
LovelyBooks wählte ihn zum »Besten deutschsprachigen Debütautor 2015«. Quelle

Inhalt:

Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts – mit ihrem Songtext! Auf der anschließenden Party gerät ihre Welt ins Wanken.Wie eine Sturmflut aus Beats und Lichtern, platzt DJ Aaron in ihr Leben. Als wäre das nicht genug, will sich auch der gutaussehende Noah bei ihr bedanken. Umso mehr sich Octavia auf die Dreiecksbeziehung mit dem Bad Boy Aaron und dem witzigen Noah einlässt, umso größer werden ihre Probleme – und das nicht nur in Liebesdingen…

Meine Meinung:

An diesem E-Book haben mich vor allem zwei Dinge gereizt:

1. Das Setting innerhalb der Musikszene Londons
2. Die Umsetzung einer New-Adult-Liebesgeschichte durch einen männlichen Autor

Octavia ist eine witzige, leicht verpeilte Protagonistin, die in ihrer eigenen Welt lebt und mit ihrer schwierigen Vergangenheit und ihrer einsamen Gegenwart zu kämpfen hat. Halt geben ihr ihre beste Freundin Rose, die eine Konditorei betreibt und ihr Großvater Diego, der aber im Laufe der Geschichte mehr und mehr in die Demenz entgleitet.
Richtig gut gefallen haben mir die liebevollen Details der Geschichte, z. B. das italienische Temperament von Nonno Diego, der Beruf und die Tortenmeisterschaft von Rose und die Ideen und Namen der Songtexte, die Octavia schreibt.
Das Liebesdreieck ist spannend und bleibt es bis zum Schluss, bevor sich Octavia für einen ihrer zwei Verehrer entscheidet. Vorher gilt es noch einige Irrungen und Wirrungen zu entflechten, die der Geschichte Tempo verleihen. Einige unerwartete Wendungen haben mich sehr positiv überrascht.
Die Geschichte wird aus Octavias Sicht, in sehr kurzen Kapiteln, erzählt. Viele gut eingesetzte Cliffhanger sorgen dafür, dass man unbedingt schnell weiterlesen möchte. Der Umgangston zwischen den Protagonisten ist leicht und locker und auch Octavia hat viel (schwarzen) Humor und sarkastische Sprüche zu bieten. An manchen Stellen hätte ich mir allerdings etwas weniger Flapsigkeit und mehr Gefühl gewünscht.

Vom Schreibstil hätte ich ehrlich gesagt mehr erwartet. Ich kann es gar nicht so genau benennen, aber viele Sätze wirkten auf mich etwas unausgegoren und einige Dialoge zu lang oder auch zu gestelzt. Insgesamt fand ich den lockeren Erzählton aber witzig und passend.

Octavias Entscheidung kam für mich unerwartet. Da hat der Autor den Leser nochmal ordentlich verwirrt, kurz vor Schluss – und das gefällt mir! Am Ende gibt es dann doch ganz viel Gefühl und alle losen Ende fügen sich zu einem harmonischen Ganzen zusammen. Etwas weniger dick aufgetragen hätte mir der Epilog aber noch besser gefallen.

Insgesamt vergebe ich für „Forbidden Lyrics“ 3,5 Sterne.

3_1_2 Sterne

Fazit:

„Forbidden Lyrics“ ist eine frische, freche und romantische Story, die in der wilden Londoner Musikszene spielt. Es macht großen Spaß, die leicht verpeilte Olivia bei der Suche nach dem Richtigen zu begleiten. Für wen sie sich entscheidet, bleibt bis zum Ende spannend. Neben der Liebesgeschichte werden auch ernste Themen angesprochen, die der Story Tiefgang verleihen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s