Mein Lesemonat Juli

DSC_0089

Und zack ist auch schon der Juli rum. Meine Güte, wie schnell das immer geht :O
Diesen Monat war so viel los, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.
Zuerst mal hatte ich eine Woche Urlaub, in der ich sowohl zum Lesen als auch zum Schreiben gekommen bin. Mein Debütroman ist nämlich fertig geworden, so richtig fertig ❤ Mehr dazu später.

Gelesen habe ich im Juli sechs Bücher. Die beiden E-Books waren Rezensionsanfragen, die mal ausnahmsweise nicht ich gestellt habe, sondern die Autoren. Verrückt oder? Ich fühle mich immer sehr geehrt, wenn ich gefragt werde, ob ich Lust habe, ein Buch zu rezensieren. Da ich gerne Krimis und Liebesgeschichten lesen, habe ich nicht lange gezögert.
Die vier Printbücher sind alle selbst gekauft. Aus der Bibliothek habe ich diesen Monat nichts ausgeliehen, da hätte wohl auch das RUB (Regal ungelesener Bücher) lautstark protestiert.

Besonders beliebt war im Juli meine Diskussion zum Thema Erotik in Büchern. Der Post ist mit 186 Klicks (für meine Verhältnisse) richtig durch die Decke gegangen. Danke fürs Lesen und Diskutieren 🙂

Außerdem war ich noch auf einer tollen Lesung und habe Wohlfang Hohlbein live erlebt. Den Artikel dazu könnt ihr gerne hier noch einmal nachlesen. Das war wirklich ein rundum toller Abend in gemütlicher Atmosphäre.

So, wie haben mir denn nun die Bücher gefallen? Für die vollständige Rezension bitte auf die Überschriften klicken 🙂

Sebastian Fitzek – Die Therapie
(Vollständige Rezension folgt)

Therapie

Auch der erste Fitzek hat mich restlos umgehauen und sprachlos zurückgelassen. Die düstere Atmosphäre, die nervenaufreibende Spannung und die Entwicklung der Geschichte machen es eigentlich unmöglich, das Buch wieder aus der Hand zu legen.
Ein Muss für alle Fitzek-Fans und die, die es noch werden wollen.
Absolute Leseempfehlung – aber nicht an dunklen, einsamen Orten 😉

Amie Kaufman und Meagan Spooner – These broken stars. Lilac und Tarver
(Vollständige Rezension folgt)

These broken stars

„These broken stars“ ist die unglaublich spannende, eindringliche und düstere Liebesgeschichte um die reiche Erbin Lilac und den einfachen Soldaten Tarver, die auf einem einsamen Planeten nicht nur ums nackte Überleben kämpfen, sondern auch lernen, was es heißt, bedingungslos zu lieben.
Für mich ist dieses Buch ein Jahreshighlight, das ich allen Romantikern da draußen wärmstens ans Herz legen möchte.

Julie Heiland – Sternenwald 

wp-image-313721337jpg.jpg

„Sternenwald“ ist der grandiose Abschluss der Bannwald-Trilogie von Julie Heiland. Im furiosen Finale wird nochmal alles aufgefahren, was die Autorin sprachlich und emotional zu bieten hat. Lest diese Reihe, sie ist der Wahnsinn!

Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt

wp-image-2086479075jpg.jpg

Das neue Buch von Colleen Hoover enthält wieder alle Elemente, die ich bei meiner Lieblingsautorin liebe und schätze: eine verzwickte Lovestory, vielschichtige Charaktere, ein Problem, das es zu überwinden gilt, etwas Drama und Emotionen pur. Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern, die bisher ins Deutsche übersetzt wurden, hält „Zurück ins Leben“ geliebt einige Erotikszenen bereit, die aber durchaus gut gelungen und niemals anstößig sind.
Meine Empfehlung für alle Fans der Autorin und Liebhaber von dramatischen Liebesgeschichten.

Michael Theißen – Leons Erbe

Leons Erbe

Krimifans, die eine temporeiche Geschichte mit vielen überraschenden Wendungen und spannenden Cliffhangern zum günstigen Preis für den E-Reader suchen, können bei „Leons Erbe“ ruhigen Gewissens zuschlagen.

J. Vellguth – #FolgeDeinemHerzen

FolgedeinemHerzen

#FolgeDeinemHerzen ist eine romantische, witzige und moderne Liebesgeschichte. Genau das Richtige für warme Sommertage und ein Muss für alle Hundefreunde. Lest dieses Buch!

Tops:

Richtig überrascht hat mich #FolgeDeinemHerzen! Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen, hat mich berührt und sehnsüchtig aufseufzen lassen. Genauso muss ein moderner Liebesroman sein. Da konnte selbst nicht meine sonst so sehr geliebte Colleen Hoover mithalten, von deren Roman ich mir leider etwas mehr erhofft hatte.


Flops:

Einen richtige Flop gab es wieder nicht, allerdings muss ich zugeben, dass mich „Leons Erbe“ nicht besonders vom Hocker gerissen hat. Aber für einen Debütroman fand ich das Buch gar nicht schlecht. Und als kurzweiligen Krimi mit spannenden Cliffhangern kann ich ihn dennoch guten Gewissens weiterempfehlen.

________________________________________________________________

Kommen wir nun zu meinem Schreibmonat Juli:

Während ich Urlaub hatte, habe ich meinem Buch den letzten Feinschliff verpasst und kann es noch gar nicht glauben, dass es jetzt richtig fertig ist und bereits am 12.08.2016 bei Forever erscheint. Heute habe ich mein persönliches Leseexemplar zugeschickt bekommen und fühle mich, als wären Weihnachten und mein Geburtstag gleichzeitig.

Hier gibt es schon mal die ersten Infos:

Cover

Inhalt:

Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte …

Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte …

Wenn ihr mehr über meine Projekte erfahren wollt, dann folgt mir gerne auf meiner Facebook-Autorenseite.

________________________________________________________________

Wie gefallen euch die Bücher, die ich im Juli gelesen habe?
Was habt ihr gelesen? Verlinkt mir gerne eure Beiträgen in den Kommentaren 🙂

2 Gedanken zu “Mein Lesemonat Juli

    • Und ich erst 😀 Wenn ich heute schon so aufgewühlt bin, will ich gar nicht wissen, wie es am 12.08. erst ist. Zum Glück sehen wir uns ja an dem Tag und du kannst mich ein bisschen bremsen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s