Blogtour Tag 7: Die erste Liebe

blogtour_agenda

Willkommen zum letzten Tag der Blogtour zu Yvonne Westphals Debütroman „Du und ich und dieser Sommer.“ Heute geht es um die Liebe … hach ❤


Die erste große Liebe vergisst du nie.

Sie wird dich ein Leben lang begleiten, in deinem Gedächtnis und in deinem Herzen weiterleben, auch wenn die Beziehung schon lange vorbei ist, und dich dann und wann mit einer Erinnerung überfallen, wenn du nicht damit rechnest. Ausgelöst durch einen Song, einen Duft oder vielleicht etwas anderes, scheinbar völlig Unscheinbares, wirst du plötzlich etliche Jahre zurückversetzt, in eine Zeit, in der alles neu und aufregend war und du zum ersten Mal gespürt hast, was es heißt, zu lieben und geliebt zu werden.

Yvonne Westphal brachte mir mit ihrem Romandebüt  „Du und ich und dieser Sommer“ die Erinnerung an die erste große Liebe zurück. Diese wunderschöne Geschichte ist perfekt geeignet für Mädchen und junge Frauen ab 14 Jahren und alle anderen Leserinnen, die ihr Herz für diese besondere Liebesgeschichte öffnen wollen.

du-ich-sommer

Die Protagonisten Nicole und Milias erleben gemeinsam alle Gefühle, die mit dieser außergewöhnlichen Zeit verbunden sind. Sie lernen sich kennen, spüren die Schmetterlinge in ihren Bäuchen, verlieben sich in ein Lächeln, einen Augenaufschlag, eine Charaktereigenschaft. Details werden zu Merkmalen, die für den Verliebten die Welt bedeuten:

Alles an ihr war niedlich. Wie sie die Stupsnase kräuselte, wie sie skeptisch die gerundeten Brauen zusammenzog, wie ihr Gesicht zu leuchten schien, wenn sie lächelte. Und ihre Augen waren der Wahnsinn.
                – Milias

Sein Duft raubte mir schon den ganzen Abend über fast den Verstand. Ich atmete ihn ganz tief ein. Sofort wurde mir wieder heiß, obwohl es hier draußen angenehm kühl war. Ich konnte nicht erklären, was, aber irgendetwas stelle dieser Mann mit mir an. Und es gefiel mir.
                – Nicole

Nicole ist ungeküsst, als sie sich Hals über Kopf in Milias verliebt. Mit ihm erlebt sie die gesamte Bandbreite der ersten Liebe in all ihren Facetten – den schönen und den weniger schönen.

Viele Jugendliche werden sich beim Lesen des Buches wiedererkennen und gemeinsam mit Nicole lieben, lachen, seufzen und vielleicht auch weinen. Doch was bedeutet das eigentlich: zum ersten Mal verliebt zu sein, in der heutigen Zeit?

Ich habe für euch ein paar Fakten zusammengetragen, damit wir uns gemeinsam ein Bild davon machen können, wie Jugendliche diese besondere Zeit erleben.

verliebt

Beziehungen im Jugendalter

Wie definieren Jugendliche eine Beziehung? Was gehört dazu? Wie lange dauert überhaupt eine Beziehung unter Jugendlichen? Die SINUS-Studie „Wie ticken Jugendliche 2016“ hat diese und weitere Fragen in 72 Einzelinterviews mit Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren untersucht und interessante Ergebnisse herausgefunden:

Von wenigen Wochen bis hin zu mehreren Jahren „überleben“ Beziehungen im Jugendalter. Häufiges Wechseln ist dabei aber eher ungewollt. Die Mehrzahl der Mädchen und Jungen wünschen sich eine langanhaltende, stabile Partnerschaft. Fast alle Jugendlichen waren schon einmal verliebt oder zumindest verknallt.
Das können wir sicher so unterschreiben, oder? Wer erinnert sich nicht an seinen allerersten Schwarm? Auch wenn man sich heute vielleicht wünscht, man hätte damals einen besseren Geschmack gehabt? Wenn ich so an meine ersten Schwärmereien zurückdenke … ugh, besser nicht.

Als Basis einer guten Beziehung gelten gegenseitiges Vertrauen und gemeinsame Interessen. Den Jugendlichen ist es wichtig, dass man gemeinsam Spaß haben und über die gleichen Dinge lachen kann. Ein ähnlicher Humor ist wichtig.

Doch auch wenn sich die Mädchen und Jungen eine Beziehung wünschen, so wollen sie sich durch sie nicht einschränken lassen. Ihnen ist es wichtig, sich gegenseitige Freiheiten zu lassen. So kommt es, dass die gemeinsame Zeit oftmals gut dosiert wird, anstatt ständig aufeinanderzuhängen.
Gute Entscheidung!

Für die Zukunft wünschen sich Jugendliche eine stabile Partnerschaft und idealerweise (mehrere) gemeinsame Kinder. Diese Ziele möchten die meisten befragten Mädchen und Jungen bis zu ihrem 35. Lebensjahr verwirklicht haben.
Puh, da habe ich ja noch ein wenig Zeit …

In Yvonnes Roman spielen das Schicksal und Seelenverwandtschaft eine große Rolle. Auch in der SINUS-Studie wurde danach gefragt. Gibt es das überhaupt? Können sich die Jugendlichen vorstellen, ihr Leben lang mit einem Partner zusammen zu sein, den sie schon seit ihrer Jugend kennen?

Die Antworten fallen gemischt aus. Zwar möchten manche Jugendliche gerne an diese schicksalhafte Fügung glauben, aber dennoch stehen sie diesem Thema eher skeptisch gegenüber. Nichtsdestotrotz halten sie es für möglich, den Partner fürs Leben schon in jungen Jahren zu treffen.
Ich persönlich finde diese romantische Vorstellung sehr schön ❤

Als wichtigstes Vorbild zum Thema Beziehungen werden durch alle Gesellschaftsschichten hinweg die Eltern angegeben. Werden den Kindern und Jugendlichen glückliche und stabile Beziehungen im Elternhaus vorgelebt, so wünschen sie sich das auch für ihr eigenes Leben.

Haben sich die Eltern allerdings getrennt oder scheiden lassen, so kann dies negative Auswirkungen auf die Kinder haben. Einige Jugendliche, die die unschönen und verletzenden Seiten einer Trennung hautnah miterlebt haben, bauen sogar einen Abwehrmechanismus auf. Das kann so weit gehen, dass sie Beziehungen generell skeptisch gegenüberstehen. Allerdings geben diese Kids an, es selbst besser machen zu wollen, um ihren eigenen Kindern solche Erfahrungen zu ersparen.
Richtig so!

Quelle: Wie ticken Jugendliche 2016? Lebenswelten von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in Deutschland
http://bit.ly/2eaRA7k

Stokpic

 

Das erste Mal

Während Milias etwas älter ist und schon Erfahrungen mit Mädchen gesammelt hat, erlebt Nicole mit ihm ihr erstes Mal. Natürlich beschäftigt sie dieses Thema lange im Voraus. Die Beziehung zwischen den beiden ist zu diesem Zeitpunkt schon so weit gefestigt, dass Nicole Milias zu 100% vertraut und es gar nicht mehr abwarten kann, diesen großen Schritt gemeinsam mit ihm zu gehen. Milias 18. Geburtstag erweist sich als der perfekte Zeitpunkt.

Milias‘ Lächeln wurde zu einem Grinsen, bevor er langsam auf mich zutrat und sich mit beiden Händen zu meinen Seiten auf dem Bett abstützte, bis sein Gesicht direkt vor meinem war.
Weiteratmen, Nicole.
Er sah mir tief in die Augen. Ich lächelte zaghaft, mein Blick fiel auf seine Lippen. Das Herz schlug mir bis zum Hals.
Weiteratmen, Nicole.

Wer kann sich nicht an diesen besonderen Moment erinnern? An seinen hämmernden Herzschlag, die nervös zitternden Hände und all die tausend Fragen, die einem in diesem Moment durch den Kopf gingen?

In der Literatur und im richtigen Leben ist das erste Mal ein wichtiges Ereignis im Leben von Jugendlichen. Und natürlich gehört zu einer Beziehung auch irgendwann der (erste) Sex dazu. Die Studie „Jugendsexualität 2015“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat über 5000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren zu diesem Thema befragt:

Im Idealfall findet das erste Mal in einer stabilen Partnerschaft statt, in der man dem Partner vertrauen und sich fallen lassen kann. Der Partner ist auch die Vertrauensperson Nummer eins, wenn es um Verhütungsfragen geht. Noch vor der Mutter oder den Freunden werden die Themen Verhütung und Geschlechtskrankheiten am häufigsten mit dem Freund / der Freundin besprochen.

Um sich über Sex zu informieren, nutzen Mädchen und Jungen unterschiedliche Medien als Informationsquellen. Während die Mädchen am häufigsten nach Jugendzeitschriften greifen, informieren sich die meisten Jungen lieber im Internet.
Zu meiner Zeit habe ich mich tatsächlich auch in der Bravo informiert 😀 Aber da war die Zugänglichkeit des Internets auch wesentlich schwieriger als heute.

Jugendliche sind zum Zeitpunkt ihres ersten Males i.d.R. zwischen 16 und 17 Jahre alt. Oftmals hört man, dass Jugendliche immer früher sexuell aktiv sind, doch der Schein trügt. Das Gegenteil ist nämlich der Fall – die BZgA-Studie zeigt, dass sich das Alter des ersten Sex‘ sogar leicht nach hinten verschiebt. Nur ein ganz geringer Prozentsatz der befragen Jugendlichen sind schon sehr früh aktiv, nämlich gerade mal 6% der 14-jährigen.
14 ist meiner Meinung nach auch viel zu früh für Sex. Wie seht ihr das?
Insgesamt sind heute aber wesentlich mehr Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren sexuell aktiv, als noch vor 35 Jahren.

Während auch Nicole den Zeitpunkt ihres ersten Males im Buch plant, wird der perfekte Zeitpunkt auch im wahren Leben selten dem Zufall überlassen. Dabei gibt fast die Hälfte der Jugendlichen an, das Gefühl zu haben, dass es jetzt bald passieren könnte. Genauso wie Nicole hat ein Drittel sogar den exakten Tag geplant.
Auch das kann ich gut verstehen. Man möchte ja schließlich vorbereitet sein und keine unangenehmen Überraschungen in Form von plötzlich hereinschneienden Geschwistern, Eltern o. Ä. erleben.

Quelle: Jugendsexualität : repräsentative Wiederholungsbefragung ; die Perspektive der 14 – 15jährigen ; 2015 / Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
http://www.bzga.de/infomaterialien/sexualaufklaerung/studien/?idx=2711

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Einblick einen kleinen Einblick in die Liebesgeschichte zwischen Nicole und Milias geben und euch ein bisschen neugierig auf das Buch machen. Gleichzeitig würde ich mich freuen, wenn euch meine recherchierten Informationen zur ersten Liebe und Jugendsexualität nicht allzu sehr gelangweilt haben 😀

Gewinnspiel

Im Rahmen der Blogtour gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen – und das kann sich sehen lassen!

Yvonne hat keine Kosten und Mühen gescheut, um exklusive und mit ganz viel Liebe gestaltete Goodies zu verlosen. So sieht das Ganze aus:

gewinn-yvonne

1. Platz = kostenloses eBook (ePub oder mobi)
2. Platz = handgemachtes Engel-Lesezeichen
3. bis 5. Platz = Signierte Postkarten

Was müsst ihr tun, um in den Lostopf zu hüpfen?

Für jeden Kommentar, den ihr im Rahmen der Blogtour abgebt, erhaltet ihr ein Los. Je mehr Blogbeiträge ihr kommentiert, desto größer ist also eure Gewinnchance.

Um heute mitmachen zu können, beantwortet einfach folgende Frage:

Glaubt ihr, dass die erste große Liebe etwas Besonderes ist? Wenn ja, warum?

Heute ist der letzte Tag der Blogtour. Schon morgen werden die Gewinner bekannt gegeben. Ich drücke euch ganz doll die Daumen!

5 Gedanken zu “Blogtour Tag 7: Die erste Liebe

  1. Hallo und guten Tag,

    klar denkt jeder gerne an „seine, erste große Liebe “ zurück…wo und wann man sich das erste Mal geküsst hat usw.

    Aber mit den Jahren kommt die Einsicht das erste Mal im Bett ist eigentlich eher ….das Wichtige bei der Liebe mit einem Jungen.
    Da braucht man den richtigen Partner dabei …. damit die nächsten Male gut und besser werden oder…

    So würde ich das zumindest sehen…große Liebe O.K…..aber die kommt immer wieder…aber das erste Mal bleibt und prägt sich ein…

    LG..Karin…

    Gefällt mir

  2. Guten Abend,
    vielen Dank für diesen tollen Beitrag.
    Die erste Liebe ist meiner Meinung nach schon etwas besonderes(jedenfalls bis zu einem bestimmten Alter, denn ich denke, ab einem bestimmten Alter, ist einem die erste Liebe nicht mehr so wichtig, sondern die allgegenwärtige), da es das erstemal ist, dass man für eine Person so etwas empfindet, eine Person auf dieser Ebene an sich heran lässt und dem jeweils anderen so viel ,,Macht“ über einen gibt.
    LG Sarah

    Gefällt mir

  3. Pingback: Mein Lesemonat Oktober | Nicoles Bibliothek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s