Gemeinsam Lesen #60 – KING of Chicago

Heute mache ich zum 60. Mal bei der Aktion “Gemeinsam Lesen” mit. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

Gemeinsam Lesen Logo

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade das E-Book „KING of Chicago“ von Sarah Saxx und bin momentan bei 15 %.

king-of-chicago

Inhalt:

„Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts …“

Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss – zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat …

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich konnte mich nicht erinnern, jemals bei einer Frau Zurückhaltung und Unsicherheit gespürt und gleichzeitig dieses brennende Verlangen in ihren Augen gesehen zu haben.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Obwohl ich dem Erotik-Genre kritisch gegenüberstehe, hat mich die Autorin so neugierig auf ihr neues Buch gemacht, dass ich mich für ein Vorab-Exemplar beworben habe.
Die Geschichte ist nichts Neues: der attraktive Millionär, der Frauen wie Trophäen sammelt und die junge unabhängige Frau, die ihm nicht verfallen will, es aber trotzdem tut. So weit, so gut. Der Schreibstil ist flüssig und das E-Book liest sich weg wie nix. Außerdem kommen beide Protagonisten zu Wort, was ich sehr interessant finde. Vom Inhalt her geht es natürlich hauptsächlich darum, wann er sie wie ins Bett kriegen wird, aber wenn man sich so einen Roman anschafft, dann weiß man ja, worauf man sich einlässt.
Ich bin gespannt, ob die Geschichte über das Übliche hinaus noch etwas mehr Inhalt und Tiefe bieten wird.

Ich lese, weil …

ich es mir nicht vorstellen kann, nicht zu lesen. Ich brauche das einfach: neue Geschichten, interessante Charaktere, fantastische Welten … Bücher sind eine schöne Flucht aus dem Alltag für mich, außerdem haben sie die Macht, mich zu berühren, zum Nachdenken anzuregen oder eigene Verhaltensweisen zu hinterfragen. Mit keinem Medium setze ich mich so intensiv auseinander, wie mit einem guten Buch, mit dem ich viele Stunden verbringe.
________________________________________________________________

Was lest ihr gerade?

14 Gedanken zu “Gemeinsam Lesen #60 – KING of Chicago

  1. Guten Morgen,
    ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Buch und drücke die Daumen, dass es noch etwas Tiefgang bekommt. Die Wahrscheinlichkeit ist, denke ich, bei einem Buch dieses genres nicht so arg hoch. Aber, Hauptsache, die Geschichte kann dich ein paar Stunden entführen.
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    Gefällt mir

  2. Guten Morgen meine Liebe 🙂

    Dieses Cover 😀 Nein nein, mein Fall wäre das definitiv nicht! Aber es ist schön, dass du der Geschichte zumindest einen flüssigen Schreibstil abgewinnen kannst, das ist ja schonmal etwas 😀

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia 🙂

    Gefällt mir

  3. Hey =)

    Schon allein dieses Cover! Ich ärgere mich total, dass ich mir kein Vorab-Exemplar besorgt habe =). Ich lese ja zwischendurch sehr gerne in diesem Genre und die Bücher von Sarah Saxx haben mir bisher immer gut gefallen.

    Eine sehr schöne Antwort auf Frage vier. Das geht mir ebenso =)

    LG
    Anja

    Gefällt mir

  4. Huhu!

    Ich muss ja ganz ehrlich zugeben, dass mir Travis King schon vom Titelbild her total unsympathisch ist! Ich mag Männer nicht, die sich selber für die Allertollsten halten. 😉 Mit dem Genre Erotik werde ich aber eh nie so richtig warm – nicht, weil ich prüde wäre, sondern weil mir die Männer meist nicht gefallen!

    Allerdings ist das ja irgendwie auch eine moderne Version von „Die Schöne und das Biest“: das war ja schließlich auch ein unsympathischer reicher Typ, der durch die Liebe geläutert wurde. X-D

    Frage vier hast du schön beantwortet, da kann ich dir nur zustimmen!

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    Gefällt mir

  5. Hallo liebe Nicole

    Vielen Dank für deinen Besuch bei mir, da komme ich doch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.

    Das Genre und auch das Buch sind nicht wirklich etwas für mich. Mir ist das dann irgendwie jeweils einfach ein wenig zu plump. Gut, dass es sich aber einfach so weglesen lässt, das muss ja manchmal auch sein.

    Ganz liebe Grüsse dir
    Livia

    Gefällt mir

  6. Hallo Nicole,

    vielen Dank für den lieben Kommentar bei mir! 🙂
    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, muss auch leider gestehen, dass es nicht so mein Genre ist. 😉
    Ich wünsche aber trotzdem noch viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s