Rezension zu „Perfect – Willst du die perfekte Welt?“ von Cecelia Ahern

perfect
Autorin: Cecelia Ahern

Veröffentlicht am: 17.11.2016

Verlag: FJB

Genre: Jugendbuch / Dystopie

Umfang: 480 Seiten

Preis: 18,99 € (gebunden)

Mehr Infos hier

die-autorin

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

inhalt

Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

meine-meinung
Nachdem der erste Teil der Dilogie Flawed mich gefesselt hat, habe ich sofort mit dem zweiten Band weitergemacht.
Celestine befindet sich auf der Flucht, Richter Crevan sucht nach ihr und kommt ihrem Versteck dabei immer näher. Der zweite Band netzt nahtlos an das Ende des ersten an. Er beginnt ruhig, nimmt aber bald Fahrt auf.
In kurzen Rückblenden werden die Geschehnisse aus dem ersten Band aufgegriffen, die es dem Leser erleichtern, wieder in die Geschichte hineinzukommen. Mir waren die Wiederholungen fast ein bisschen zu viel, aber wer eine längere Pause zwischen den Büchern hatte, wird sie zu schätzen wissen.

Die Geschichte entwickelt sich rasant weiter. Celestine flüchtet von einem Ort zum nächsten, nirgends kann sie sich sicher fühlen. Endlich findet ihr Verbündeter Carrick sie und bringt sie zu einem geheimen Zufluchtsort, an dem viele Fehlerhafte leben und arbeiten. Doch so liebevoll sie von den meisten Menschen dort aufgenommen wird, ist sie doch nicht bei jedem willkommen und so findet sie sich schon bald in einer Falle wieder. Langsam erkennt Celestine, dass sie kämpfen muss, wenn sie sich nicht den Rest ihres Lebens auf der Flucht befinden will.

Gemeinsam mit Carrick, einigen alten Bekannten aus dem ersten Band und neuen Verbündeten aus dem zweiten Teil, beginnt sie, einen Plan auszuhecken, der ihr und den anderen Fehlerhaften zur Freiheit verhelfen soll. Doch es läuft nicht alles wie geplant und so wird die Protagonistin wie ein Spielball ihrer übermächtigen Gegner und Verbündeten hin und her geworfen.
Es passiert viel im zweiten Band und nicht alles war für mich immer nachvollziehbar. Zwar werden alle offenen Fragen zu einem zufriedenstellenden Ende zusammengeführt, doch blieben mir manche Handlungsweisen von Celestine unverständlich (z.B. ihre Selbstverstümmelung).

Die von mir erhoffte Liebesgeschichte zwischen Celestine und Carrick entwickelt sich ganz nach meinem Geschmack und auch wenn die beiden sehr gegensätzlich sind und ihre junge Liebe oftmals wackelig wirkt, so bin ich sehr glücklich über diese Beziehung. Aber auch Celestines Jugendliebe Art spielt im zweiten Band eine wichtige Rolle und muss sich beweisen.

4 1_2 Sterne

Mit viel Action und unvorhergesehenen Wendungen schaffte die Autorin es auch mit Perfect, mich bis zum Ende zu fesseln. Die Reihe überzeugt mich voll und ganz, deshalb gibt es von mir wieder 4,5 Sterne für dieses tolle Finale.

fazit
Perfect – Willst du die perfekte Welt? ist ein gelungener, atemloser Abschluss einer ganz besonderen Dystopie. In Band 2 geht es rasant weiter und Celestine muss sich entscheiden, wie ihr Schicksal aussehen soll. Mit Hilfe von alten und neuen Verbündeten schafft sie es, sich selbst treu zu bleiben und ein zufriedenstellendes Ende herbeizuführen.

Ein Gedanke zu “Rezension zu „Perfect – Willst du die perfekte Welt?“ von Cecelia Ahern

  1. Pingback: Mein Lesemonat Februar | Nicoles Bibliothek

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s