Mein Lesemonat Mai

Im Mai habe ich fünf Bücher gelesen. Auch diesmal war kein E-Book dabei. Das wird sich im Juni aber wieder ändern.
#herzleer war ein Geburtstagsgeschenk, „Don’t kiss Ray“ habe ich bei einer Blogtour gewonnen. Die anderen drei Bücher habe ich selbst gekauft.

Wie haben mir die einzelnen Bücher gefallen? Um zur vollständigen Rezension zu gelangen, klicke bitte auf den Titel:

#herzleer – Was ich noch sagen wollte

herzleer

„#herzleer“ beinhaltet acht melancholische Geschichten, die sich mit den verschiedenen Enden einer junge Liebe auseinandersetzen. Allein schon wegen der drei Highlights „Herz-Pogo“, „Herzspieß“ und „Erdbeermond“ hat sich dieses Buch einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen und meinem Bücherregal erobert. Mit 15 € zählt das 220-Seiten umfassende Hardcover zwar nicht gerade zu den Schnäppchen, dennoch lohnt sich die Investition. Ich habe nicht nur vielversprechende Autorinnen kennengerlernt, sondern auch echten Herzschmerz verspürt. Bitte mehr davon!

Das Juwel – Der schwarze Schlüssel
von Amy Ewing

Schwarze_Schlüssel
Als Finalband kommt „Der schwarze Schlüssel“ leider etwas unspektakulär und auch vorhersehbar daher. Die letzten Geheimnisse werden gelüftet, bevor der große Showdown startet. Bis zum Ende des Buches passiert für meinen Geschmack leider zu wenig, stattdessen hält sich die Autorin mit Nebensächlichkeiten auf.
Insgesamt bildet das Buch einen soliden Abschluss der Reihe, die so vielversprechend begonnen hatte, aber schlussendlich kein Must-Read ist.

Immer wieder im Sommer
von Katharina Herzog

Immer wieder im Sommer

Wer einen locker-leichten Sommerroman für entspannte Urlaubstage sucht, der ist bei „Immer wieder im Sommer“ von Katharina Herzog gut aufgehoben. Die liebevoll gestaltete Familiengeschichte überzeugt mit authentischen Charakteren und glaubhaften Wendungen. Durch wechselnde Erzählstimmen kommt keine Langeweile auf. Mein Buchtipp für den Sommer.

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
von Kristina Günak

(Rezension folgt)

Wer weiß schon
„Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ verbindet eine glaubwürdige Lovestory mit dem spannenden Hintergrund der Buchbranche. Dank des lockeren Schreibstils und des gut portionierten Humors habe ich das Buch sehr genossen. Wer sich eine Liebesgeschichte mit einem erwachseneren Badboy und einer überzeugenden Entwicklung wünscht, der sollte unbedingt einen Blick riskieren.

Don’t kiss Ray
von Susanne Mischke

(Rezension folgt)

don't kiss ray

„Don’t kiss Ray“ ist ein Rockstar-Liebesroman, der überzeugt. Obwohl das Buch für ein junges Publikum geschrieben wurde, hat mich die Geschichte um Jill und Ray gut unterhalten und überzeugt. Wer eine moderne Liebesgeschichte mit einer starken Protagonistin sucht, die es nicht nötig hat, einem Kerl hinterherzurennen, sondern aufrecht und stolz durchs Leben geht, der sollte sich das Buch unbedingt genauer anschauen. Für mich eine wahre Bereicherung für den Bereich Jugendbuch / Liebesroman.

topoderflop

Am besten hat mir im Mai „Immer wieder im Sommer“ gefallen. Auch die Kurzgeschichtensammlung #herzleer hält einige echte Highlights bereit.

Durchgefallen ist hingegen der Finalband der Reihe „Das Juwel“. „Der schwarze Schlüssel“ konnte mich nicht wirklich begeistern. Dennoch bin ich froh darüber, dass ich die Reihe nun beendet habe.

____________________________________________________________________________________________

Was habt ihr im Mai gelesen? Verlinkt mir gerne euren Monatsrückblick, damit ich ein bisschen stöbern kann 🙂

4 Gedanken zu “Mein Lesemonat Mai

  1. Hallo Nicole,

    ein sehr interessanter Rückblick 🙂 Und irgendwie klingen alle Bücher so sommerlich 🙂

    Mein Mai war auch recht produktiv, aber ich habe auch zwei Bücher abgebrochen *arg*

    Ich wünsche ein schönes Pfingst-Wochenende und eine schöne Zeit, der Juni ist traditionell der Urlaubsmonat bei uns, solange der Kleine noch nicht in die Schule muss.

    Liebe Grüße, Elke.

    Gefällt mir

  2. Huhu,
    gelesen habe ich von deinen Büchern nur Don’t kiss Ray – die Geschichte hat mir insgesamt auch sehr gut gefallen, eine süße, leichte Lovestory.
    Juwel 1 und 2 stehen noch ungelesen im Regal. Wenn Teil 3 demnächst einzieht, will ich die Reihe gern im ganzen lesen und bin schon sehr gespannt.
    Viele Grüße
    Anja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s