Mein Lesemonat Juli

Im Juli habe ich vier Bücher gelesen. Damit bin ich ganz zufrieden, denn es standen noch einige andere Dinge an, sodass die Lesezeit ein wenig gelitten hat.

Wie haben mir die einzelnen Bücher gefallen? Um zur vollständigen Rezension zu gelangen, klicke bitte auf den Titel:

The One
von Maria Realf

The One
„The One“ ist ein berührender Roman über die zweite Chance für die erste Liebe. Vor dem Hintergrund einer großen Tragödie muss Lizzie sich zwischen ihrem bodenständigen Verlobten Josh und  ihrer Jugendliebe Alex, der ihr vor 10 Jahren das Herz gebrochen hat, entscheiden. Hier gibt es große Gefühle, spannende Wendungen und einen fesselnden Erzählstil. Romantisch, dramatisch und sehr empfehlenswert!

Und ewig schläft das Pubertier
von Jan Weiler

Pubertier

Die Pubertiere sind wieder los! Ob in der ersten Fahrstunde, beim Whats-App-Marathon oder während der ersten Annäherung an das andere Geschlecht – Jan Weiler nimmt uns schon zum dritten Mal mit in die Welt seiner Kinder Carla und Nick.
In den authentischen und teils skurrilen Alltagsgeschichten habe ich mich selbst wiedererkannt und herzhaft dabei gelacht. Wie auch die beiden Vorgänger lege ich diesen Band allen Teenagern, den von ihnen geplagten Eltern oder allen, die es mal werden wollen, wärmstens ans Herz.
Da wünscht man sich, dass die Jugend der beiden niemals endet und Jan Weiler niemals die Geschichten ausgehen. Wer nicht genug von den Pubertieren bekommt, hat übrigens die Möglichkeit, ihre Abenteuer ab sofort im Kino zu bestaunen.

Pearl – Liebe macht sterblich
von Julie Heiland

pearl

„Pearl“ ist ein toller romantischer Fantasyroman, der mich vor allem durch die Grundidee der Suchenden und ihrer Geschichte und das wundervolle Setting im Herzen Venedigs überzeugt hat. Große Gefühle treffen auf Spannung und unvorhersehbare Wendungen. Trotz kleinerer Längen im Mittelteil ist das Buch für mich ein wahrer Lesegenuss gewesen. Allen Romantikern da draußen wärmstens empfohlen.

Genau mein Beutelschema
von Sebastian Lehmann

(Ohne Rezension)

Beutelschema

Merkwürdige Dinge geschehen in Berlin-Neukölln. Während Mark versucht, mit seinem langweiligen Leben klarzukommen, trifft er auf die hippe Christina. Obwohl sie zehn Jahre jünger ist, scheint sie das Leben viel besser zu durchschauen als er. Sie ist erfolgreicher, gebildeter und überhaupt viel zu gut für einen wie ihn. Oder hat ihre Liebe zwischen Szene-Kneipen, Hipster-Entführungen und der Medienkrise doch eine echte Chance?
Humorvoll, witzig und schräg – ein Buch aus dem Leben eines Berliner Hipsters.

topoderflop

Mein absolutes Monatshighlight war „The One“. Dieses Buch vereint eine romantische, dramatische Lovestory mit einer gelungenen Prise Humor. Die Story hat mir rundum gut gefallen. So muss moderne Chick-Lit sein! Und ist das Cover nicht traumhaft?

Auch der Ausflug ins Reich der Pubertiere hat mir wieder wahnsinnig gut gefallen und mich oft zum Lachen gebracht.

„Pearl“ fand ich gut, aber leider nicht so gut wie die Bannwald-Reihe der Autorin. Doch das schöne Setting im Herzen Venedigs hat es mir angetan. Mehr noch als die eigentliche Liebesgeschichte.

Ein wenig enttäuscht war ich von „Genau mein Beutelschema“. Obwohl der Roman kurzweilig, witzig und schräg ist, habe ich mich die ganze Zeit gefragt: Was will der Autor mir mit diesem Buch eigentlich sagen? Nun, ich weiß es immer noch nicht. Aber vielleicht ist das auch gar nicht so wichtig.

________________________________________________________________________________________

Was habt ihr im Juli gelesen? Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher? Ich stöbere gerne bei euch, wenn ihr mir den Link zu eurem Monatsrückblick hinterlasst 🙂

MerkenMerken

Ein Gedanke zu “Mein Lesemonat Juli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s