Rezension zu „Überlieben in 10 Schritten“ von Rachel McIntyre

uberlieben-in-10-schritten
Autorin: Rachel McIntyre

Erschienen am: 18.01.2017

Verlag: Magellan

Genre: Jugendbuch

Umfang: 304 Seiten

Preis: 17,00 € (gebunden)

Mehr Infos hier.

die-autorin

Rachel McIntyre ist in einem Haus voller Bücher aufgewachsen und ihre Leidenschaft für Sprache gibt sie nun als Lehrerin weiter. Sie weiß, dass Jugendliche gute Geschichten lieben – Geschichten, die ihnen dabei helfen, mit den täglichen Herausforderungen ihres Lebens umzugehen. Rachel McIntyre lebt in Nordengland. Nach Sternschnuppenstunden ist Überlieben in 10 Schritten ihr zweiter Roman.

inhalt

Daisy hat die Nase voll! Von Jungs im Allgemeinen und von ihrem Ex im Speziellen. Zeit für einen Neuanfang! Am College ist sowieso alles besser und man hat viel Wichtigeres als Jungs im Kopf. Davon ist Daisy fest überzeugt – zumindest bis sie Toby begegnet. Mr Charming hat es ihr angetan. Alles scheint perfekt, sodass sie die ersten Wolken am Liebeshimmel komplett übersieht. Doch so langsam braut sich ein richtiger Sturm zusammen, dem niemand entkommen kann! Jetzt ist es an Daisy, das Ruder wieder in die Hand zu nehmen …

meine-meinung
Ich habe das Buch im Rahmen einer Buchverlosung auf Lovelybooks gewonnen. Vielen Dank an den Magellan-Verlag und Lovelybooks für den Gewinn!

Nachdem ihr langjähriger Freund und ihre einzig wahre Liebe Matt mit seiner Mutter nach Spanien gezogen ist, hat Daisy genug vom Trübsal-Blasen. Ein Neuanfang muss her. Daisy will weg von ihrer alten Schule, wo sie alles an die gemeinsame Zeit mit Matt erinnert. Sie freut sich auf das College und das damit verbundene, aufregende Studentenleben. Von Jungs hat sie die Nase voll und von ihrem alten Leben sowieso.
Doch am College angekommen, stellt sie schnell fest, dass die schöne, heile Welt aus den Hochglanzprospekten so gar nicht der Realität entspricht: Cliquenbildung, Zickenkrieg, langweilige Schulstunden – alles genau wie vorher. Nur sie steht ohne ihre Freundinnen da und muss sich an den neuen Alltag gewöhnen. Als dann auch noch der filmstarmäßig gutaussehende Toby in ihrem Kurs auftaucht und sich ausgerechnet für sie interessiert, steht Daisys Welt plötzlich Kopf.

Daisy ist eine wahnsinnig tolle Protagonistin. Sie hat das Herz am rechten Fleck und ein sehr lockeres Mundwerk. Über ihre eigensinnigen Wortkreationen musste ich mehr als einmal herzhaft lachen. Der Roman quilt schier über vor herrlich schrägem und pechschwarzem Humor, Sarkasmus und flotten Sprüchen. Da haben die beiden Übersetzerinnen ganze Arbeit geleistet. So liebe ich das!
Inmitten ihres behüteten Elternhauses, der Hochzeitsagentur ihrer noch immer schwer verliebten Eltern und ihrer beiden besten Freundinnen, hat Daisy alles, was sie braucht – bis auf Matt, der ihr immer noch schrecklich fehlt. Da kommt Toby gerade recht. Ein Date oder zwei können ja nicht schaden. Immerhin hat ihr Ex auch schon längst eine bildschöne neue Freundin. Warum also nicht die Vergangenheit für ein paar Stunden vergessen? Doch Toby will mehr von Daisy. Innerhalb kurzer Zeit fährt er die schweren Beziehungsgeschütze auf und weicht kaum mehr von ihrer Seite. Blind vor Glück sieht Daisy nicht, dass ihr neuer Schwarm nicht nur gute Seiten hat. Wird sie sich voll und ganz auf ihn einlassen? Oder rennt Daisy am Ende in ihr Verderben?

Neben der lockeren Liebesgeschichte, die sich rasant entwickelt, spielen auch Werte wie Freundschaft und Familienzusammenhalt eine wichtige Rolle in diesem Buch. Vor allem die enge Bindung zwischen den drei Freundinnen und ihre 10 „goldenen Regeln“ für alle Lebenslagen fand ich super.
Alle Charaktere waren liebevoll ausgearbeitet und man schließt sie schnell ins Herz.
Durch den herrlichen Humor und viele unvorhergesehene Wendungen wird die Geschichte nie langweilig. Die knapp 300 Seiten fliegen vobei wie nix. Neben dem absolut hochwertigen Print finde ich vor allem die Umschlag- und Buchdeckelgestaltung sehr süß. Dieses Buch spricht einfach alle Sinne an!

Was anfangs als locker-witziges Jugendbuch daherkommt, offenbart schnell seine Stärken: ernste Themen, gut verpackt in einer leichten Sprache, und ein offenes Ende ganz nach meinem Geschmack haben dieses Buch zu einem tollen Lesegenuss für mich gemacht. Überlieben in 10 Schritten war mein erstes Buch aus dem Magellan-Verlag, aber es wird definitiv nicht das letzte sein!

5 Sterne
Für dieses wunderbare Buch vergebe ich 5 Sterne.

fazit
Überlieben in 10 Schritten ist ein Jugendbuch ganz nach meinem Geschmack. Die ausgeflippte Protagonistin Daisy, die ihr Herz auf der Zunge trägt und dem Liebeskummer den Kampf ansagt, hat mich wunderbar unterhalten. Liebevoll ausgearbeitete Charaktere, spannende Wendungen und die humorvolle Sprache haben dieses Buch zu einem echten Pageturner gemacht. Ein ganz besonderes Buch – von innen und von außen. Ein absoluter Geheimtipp.

Gemeinsam Lesen #65 – This new world

Heute mache ich zum 65. Mal bei der Aktion “Gemeinsam Lesen” mit. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

gemeinsam-lesen

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade das E-Book „This new world“ von Laura Newman und bin aktuell bei 31 %.

this-new-world

Inhalt:

Zoe ist im letzten Highschool-Jahr, als ihre Welt auf einmal kopfsteht.
Menschen benehmen sich seltsam. Unvorstellbare Dinge geschehen. Im Fernsehen und Internet ist von unerklärlichen Anomalien die Rede. Und spätestens als ihre Eltern plötzlich diese ganz erstaunlichen Dinge tun können, ist Zoe klar: Diese Welt wird sich verändern. 

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Jetzt sieht es ganz so aus, als wären auch sie der Situation hilflos ausgeliefert.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Zum Veröffentlichungswochenende habe ich das neue Werk von Laura Newman zum sagenhaften Schnäppchenpreis von 0,99 € ergattert. Neugierig wie ich bin, habe ich gestern sofort mit Lesen begonnen. Bis jetzt erinnert mich die Geschichte an eine Mischung aus Highschool-Jugendroman, Die 5. Welle und diversen Superheldengeschichten. Ich bin gespannt, was noch kommt.
Handwerklich bin ich bis jetzt zufrieden. Die wenigsten Self Publisher können mich mit ihrem Schreibstil überzeugen, aber Laura Newman kann es!

Hat sich dein Lieblingsbuch in den letzten Jahren verändert?

Nein. Mein Lieblingsbuch ist sein nunmehr 12 Jahren Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger und wird es auch bleiben 🙂

Frau des Zeitreisenden

Inhalt:

»Die Frau des Zeitreisenden« ist der literarische Überraschungserfolg aus den USA. Selten wurde so aufwühlend, so anders und neu über die Liebe geschrieben. Clare ist Kunststudentin und eine Botticelli-Schönheit, Henry ein verwegener und lebenshungriger Bibliothekar. Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue, wenn Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender, ohne jede Ankündigung verstellt sich seine innere Uhr. Plötzlich und unerwartet stürzt er los, nie ist sicher, aus welcher Zeit er kommt und in welcher Zeit er bei Clare landet, aber immer ist sicher, dass er wieder bei ihr landet. Als sie sich das erste Mal begegnen, ist Clare sechs und Henry 36, aber in Wahrheit ist Henry nur acht Jahre älter als sie und schon lange mit ihr verheiratet. Absurdes wird zur Normalität. Seine Zeitreisen sind das brennende Geheimnis, das Henry und Clare mit jeder Trennung noch inniger vereint. Audrey Niffenegger ist es gelungen, über die Schönheit der Dauer und das Staunen der Sehnsucht zu schreiben, von der Liebe wie zum ersten Mal zu erzählen. Meisterhaft verknüpft Niffenegger die originelle Idee der Zeitreise mit der einzigartigen, tief bewegenden Liebesgeschichte. Genial inszeniert, mitreißend erzählt.
____________________________________________________________
Was lest ihr gerade? Hat euer Lieblingsbuch in den letzten Jahren gewechselt? Ich freue mich über Kommentare und statte euch gerne einen Gegenbesuch ab 🙂

Rezension zu „Franz oder gar nicht“ von Nikola Hotel

franz-oder-gar-nicht
Autorin: Nikola Hotel

Veröffentlicht am: 19.01.2017

Verlag: aufbau taschenbuch

Genre: Chick-Lit

Umfang: 303 Seiten

Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

Mehr Infos hier.

die-autorin

Nikola Hotel wurde 1978 als jüngste von zwei Töchtern in Bonn geboren. In ihrer Jugend streifte sie durch den Wald, staute Bäche und eroberte Dachsbauten. Bereits als Schülerin begann Nikola Hotel, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrem Mann und drei Söhnen in Hennef. Im Aufbau Taschenbuch liegen bisher ihre Romane „Jetzt oder Nils“ und „Für immer und Emil“ vor. Quelle

inhalt

Manche mögen´s heiß!

Ausgerechnet dem berühmten und äußerst attraktiven Fernsehkoch Raphael Franz bricht die junge Anästhesistin Jo während der Narkose einen Schneidezahn ab. Zu dumm, dass sie mit ihren Versuchen, sich zu entschuldigen, alles nur noch schlimmer macht. Jo ist davon überzeugt, dass Raphael ihr den ganzen Ärger heimzahlen wird. Doch was sie nicht ahnt: Raphael kocht nicht nur exzellent, sondern auch vor Leidenschaft …

meine-meinung

Nikola Hotel war mir schon als erfolgreiche Self Publisherin ein Begriff. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, das Verlagsbuch Franz oder gar nicht (die bearbeitete Version von Fernsehköche küsst man nicht) bei einer Lovelybooks-Buchverlosung gewonnen zu haben. Vielen herzlichen Dank an den Aufbauverlag und Lovelybooks!

Die locker-leichte Geschichte um die schusselige Anästhesistin Josephine Henning und den selbstsicheren Fernsehkoch Raphael Franz hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die Sprache ist einfach gehalten und das Buch sprüht nur so vor Situationskomik, Fettnäpfchen-Treffsicherheit und witzigen Dialogen. Der Großteil der Geschichte wird aus Josephines Sicht erzählt. In kurzen Einschüben erhält der Leser aber auch kleine Einblicke in Raphaels Gedankenwelt. Zusätzlich lockern Auszüge aus Raphaels Biographie die Geschichte auf und erzählen uns, wie er es vom einfachen Koch zum berühmten Fernsehstar geschafft hat. Die Kapitel sind angenehm kurz und knackig, genauso wie ich es mag und für das Genre als angemessen empfinde.

Die Liebesgeschichte von Jo und Raphael gleicht einem Katz- und Mausspiel. Bereits ihr erstes Aufeinandertreffen im OP steht unter keinem guten Stern. Nach ihrer ersten 24-Stunden-Schicht ist die junge Ärztin so fasziniert von der Schönheit ihres Patienten, dass sie ihm kurzerhand ein Stück Schneidezahn ausschlägt. Als wäre das noch nicht genug, bringt Josephine sich immer wieder in brenzlige Situationen, in denen sie dem attraktiven Fernsehkoch mehr oder weniger großen Schaden zufügt. Aber auch er lässt keine Gelegenheit aus, um sie zu piesacken und zu verwirren. Was seine Kollegin im Restaurant als eine Art „Vorspiel“ bezeichnet, ist für den Leser herrlich amüsant nachzulesen. Ich habe mich öfter kringelig gelacht.

Besonders gut gefallen hat mir die Rollenverteilung in diesem Roman. Zwar haben wir es auch hier mit einer schusselig-verträumten weiblichen Protagonistin zu tun, aber als bodenständige Karrierefrau hat Josephine mir gut gefallen. Dass der männliche Part ebenfalls ein bodenständiger Typ ist und zur Abwechslung mal kein superreicher Multimillionär mit Bindungsängsten, fand ich toll. Gerne mehr davon im modernen Frauenroman!

Das Buch lebt durch humorvolle Situationen und Dialoge. An manchen Stellen war es ein bisschen viel für meinen Geschmack, doch ingesamt habe ich mich stets gut unterhalten gefühlt.
Die Geschichte selbst ist leider schon nach 270 Seiten vorüber. Das Ende kam so abrupt, dass ich noch überhaupt gar nicht damit gerechnet hatte. Das fand ich sehr schade und gibt leider einen großen Minuspunkt. Gerne hätte ich noch mehr Liebesszenen zwischen Josephine und Henning gelesen, doch bis es endlich soweit war, war die Geschichte auch schon wieder vorbei. Über einen kleinen Epilog hätte ich mich z. B. sehr gefreut.

4 Sterne
Für Franz oder gar nicht vergebe ich vier Sterne.

fazit
Franz oder gar nicht von Nikola Hotel gehört zu den unterhaltsamsten und besten Chick-Lit-Büchern, die ich bisher gelesen habe. Mit seinen herrlich erfrischenden Protagonisten und den humorvollen Situationen und Dialogen habe ich das 300-Seiten-Buch regelrecht verschlungen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle Liebhaberinnen von gutem Essen und modernen, leichten Frauenromanen!

Rezension zu „Pinguine lieben nur einmal“ von Kyra Groh

pinguine

Autorin: Kyra Groh

Erschienen am: 16.09.2013

Verlag: blanvalet

Genre: Liebesroman

Umfang: 384 Seiten

Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

Mehr Infos hier.

die-autorin

Kyra Groh, geboren 1990, hat in Gießen Geschichte und Fachjournalistik studiert. Sie lebt in Frankfurt, wo sie als Texterin arbeitet.

inhalt

Felicitas (nur ihre Mutter nennt sie so, ihre Freunde sagen Feli zu ihr) ist kompliziert. Ordnung findet sie überbewertet. Deshalb hat sie auch kein Bücherregal. Und sie schämt sich nicht dafür, dass sie süchtig nach dem sat1 „Family Movie” am Dienstag ist, der so schön vorhersehbar ist – Happyend garantiert! Denn leider passiert es nicht oft, dass die Dinge so laufen, wie sie das gerne hätte. Lange dachte Feli, dass es Prinzessinnen-und-Prinz-auf-weißem-Ross-Beziehungen nur im Fernsehen gibt – bis sie Janosch vor die Füße fällt … Und so fangen doch die großen Liebesgeschichten an oder etwa nicht?

meine-meinung

Nachdem mich bereits die beiden Folgeromane der Autorin (Tage zum Sternepflücken und Halb drei bei den Elefanten) sehr begeistert haben, war ich gespannt auf Kyras Debütroman, der umgehend bei mir einziehen musste.

Als die 20-jährige chaotische Studentin Feli ihrem blinden Nachbarn Janosch buchstäblich vor die Füße fällt, ist es sofort um sie geschehen. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den sarkastischen und meist schlecht gelaunten, unglaublich attraktiven Jura-Studenten, der sein Leben im Gegensatz zu ihr fest im Griff zu haben scheint. Wo bei Feli das Chaos regiert, ist Janosch auf Ordnung angewiesen. Mit erstaunlicher Selbstverständlichkeit findet er sich in seinem Alltag zurecht und schafft das, was Feli schwer fällt: ein geordnetes Leben mit einem klaren Ziel vor Augen zu führen.
Auf den ersten Blick passen die beiden überhaupt nicht zusammen. Genau das macht den Reiz der Geschichte aus. Feli, hoffnungslos romantisch und doch voller Selbstzweifel, wünscht sich nichts mehr, als ihr persönliches Happy End, doch Janoschs unberechenbare Launen machen es ihr verdammt schwer, an eine gemeinsame Zukunft glauben zu können.
Als die beiden sich endlich näher kommen, tauchen immer mehr Probleme auf, die die zarte Liebe bedrohen: Janoschs ebenfalls blinde Exfreundin Karo, mit der immer alles leicht und selbstverständlich war, sein bester Freund Simon, der Janosch und Karo wieder zusammenbringen will und einige Geheimnisse aus Janoschs Vergangenheit gefährden die junge Beziehung. Etliche Missverständnisse und verletzte Gefühle führen zu einer Spannung, die die Autorin bis zum Ende aufrecht erhalten kann.

Wie auch in ihren anderen Romanen sprüht Kyras Schreibstil vor Wortwitz und Humor. Im Gegensatz zu ihren Nachfolgewerken enthielt dieses Buch für meinen Geschmack aber fast zu viele Witze, die etwas dezenter platziert besser funktioniert hätten. Dennoch musste ich über die ein oder andere Begebenheit herzlich lachen.

Neben Feli und Janosch sind mir vor allem die Nebenfiguren ans Herz gewachsen. Sei es Felis schwuler türkischer Mitbewohner Cem, der Gynäkologe werden möchte oder Janoschs Schwester Pia, die in Sachen Liebe ein besseres Gespür beweist, als er selbst. Diese und andere Figuren runden die Geschichte wunderbar ab und schubsen die Protagonisten immer wieder in die richtige Richtung, wenn sie sich einmal verrannt haben.

Leider ist mir der Einstieg in die Geschichte diesmal schwer gefallen. Woran das lag, kann ich gar nicht genau sagen. Auch mit dem sehr in den Vordergrund gerückten Humor musste ich erstmal klarkommen. Aber nach den ersten 100 Seiten war ich richtig drin und habe den Roman geradezu verschlungen.

4 Sterne
Insgesamt hat mir Pinguine lieben nur einmal gut gefallen und deshalb gibt es von mir 4 Sterne.

fazit

Mit ihrem Debütroman Pinguine lieben nur einmal hat Kyra Groh einen humorvollen, locker-leichten Liebesroman geschrieben, der genau nach meinem Geschmack ist. Durch Janoschs Blindheit und seine zurückgezogene Art wird die junge Beziehung zwischen ihm und der chaotischen Feli immer wieder vor Herausforderungen gestellt. Trotzdem steht diese Geschichte anderen modernen Liebesromanen in nichts nach.
Falls ihr diese tolle Autorin noch nicht kennt, solltet ihr sie euch unbedingt merken. Es lohnt sich.

Rezension zu „So geht Liebe“ von Katie Cotugno

so-geht-liebe
Autorin: Katie Cotugno

Erscheinungsdatum: 19.09.2016

Verlag: Heyne

Genre: Junge Erwachsene / Liebe / Drama

Umfang: 320 Seiten

Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

Mehr Infos hier.

die-autorin

Katie Cotugno landete bereits auf der Shortlist für den begehrten Pushcart Prize, bevor sie mit So geht Liebe ihr erstes Jugendbuch veröffentlichte. Sie ist eine hoffnungslose Romantikerin, liebt Mozzarella-Honig-Sandwiches, ihre kleine Schwester und ihren Mann Tom, mit dem sie in Boston lebt. Quelle

inhalt

Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, um ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit sechzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie; es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit achtzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt – hofft sie zumindest …

meine-meinung

Durch die liebe Inka von Lebens(LeseLiebe)Lust bin ich vor ein paar Wochen auf dieses wundervolle Buch aufmerksam geworden. Ich war so neugierig auf diese Geschichte, die ihr so gut gefallen hat, dass sie mir das Buch nach dem Lesen zugeschickt hat

Reena und Sawyer sind seit ihrer Kindheit miteinander verbunden. Ihre Eltern führen ein gemeinsames Restaurant, in dem beide nach der Schule aushelfen. Reena ist schon so lange in Sawyer verliebt, dass sie glaubt, alles über ihn zu wissen. Doch dann kommt ihre beste Freundin mit ihm zusammen und alles verändert sich.
Später bekommt sie endlich ihre Chance bei ihm und könnte glücklicher nicht sein. Doch je länger die beiden zusammen sind und je besser sie ihn kennenlernt, desto mehr muss Reena sich eingestehen, dass sie ein völlig falsches Bild von Sawyer hatte.

Dies ist die Geschichte einer jungen, verzweifelten Liebe, die tief und echt ist und doch niemals einfach. Sawyer hat viele Probleme, die die Beziehung gefährden. Er scheint das genaue Gegenteil der besonnenen, strebsamen Reena zu sein. Die beiden werden voneinander angezogen, wie die Motten vom Licht, doch ihre gemeinsame Vergangenheit schweißt sie ebenso zusammen, wie sie das junge Paar auseinander treibt. Als Reena mit 16 schwanger wird und Sawyer verschwindet, bricht für sie eine Welt zusammen. Von den Mitschülern gemieden, muss sie sich dem Spott der Kleinstadt aussetzen und mit der grenzenlosen Enttäuschung ihres streng gläubigen Vaters leben, der sie fortan nicht einmal mehr ansehen kann. Einsam, allein gelassen und vom Leben enttäuscht, wirft sie ihre sorgfältig ausgearbeiteten Reisepläne über den Haufen, um sich fortan um ihre kleine Tochter Hannah zu kümmern.

Zwei Jahre später scheint Reena in ihrem Alltag gefestigt zu sein: Sie kellnert nach wie vor im Restaurant ihres Vaters, besucht sogar einige Kurse am örtlichen College und hat in Aaron einen bodenständigen Freund gefunden, der sie liebt. Doch als Sawyer wie aus dem Nichts wieder in ihrem Leben auftaucht und von der gemeinsamen Tochter erfährt, ändert sich ihr Leben schlagartig.

Reena ist ein mutiger Charakter, mit dem ich mich sofort identifizieren konnte. Was sie durchmachen musste, ist hart und ungerecht und trotzdem hält sie stets den Kopf über Wasser und meistert ihr Leben mit beeindruckender Stärke.
Sawyer kommt anfangs als der typische, problembeladene Schulschönling daher, doch mit der Zeit blickt man durch seine raue Schale und lernt ihn durch Reenas Augen zu sehen. Er arbeitet hart an sich und seinen Fehlern, um diesmal alles besser zu machen.

Das Buch wird abwechselnd aus der Zeit vor der Schwangerschaft und in der Jetzt-Zeit, aus Reenas Sicht, erzählt. Nach und nach erfährt der Leser, wie diese beiden jungen Menschen zueinander fanden und sich doch wieder verloren, bis sie sich nach zwei Jahren Funkstille wieder gegenüber stehen.
„So geht Liebe“ könnte die Leser mit dem romantischen Cover und dem verspielten Titel ein wenig in die Irre führen. Hier geht es nicht um eine locker-luftige Romanze, sondern um echte Probleme und tiefe, verletzte Gefühle und gescheiterte Chancen.

Wer die Bücher von Colleen Hoover mag, sollte sich „So geht Liebe“ einmal genauer ansehen. Weniger kitschig, dafür sehr authentisch wird hier der Weg einer jungen Liebe unter schwierigen Umständen erzählt, die die Leserinnen direkt ins Herz trifft.

4 1_2 Sterne
Von mir gibt es 4,5 Sterne für diese wundervolle Geschichte.

fazit

„So geht Liebe“ von Katie Cotugno erzählt die Geschichte einer jungen Liebe, die unter schwierigen Umständen gewachsen ist und sich viel zu früh verloren hat, bevor sie eine zweite Chance bekommt. Ernste Themen und echte Probleme machen dieses Buch zu einem bitter-süßen Lesevergnügen mit Herzschmerz-Garantie. Von mir gibt es eine klare Empfehlung.

Gemeinsam Lesen #58 – Echo Boy

Heute mache ich zum 58. Mal bei der Aktion “Gemeinsam Lesen” mit. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

Gemeinsam Lesen Logo

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Echo Boy“ von Matt Haig und bin momentan auf Seite 66.

echo-boy

Inhalt:

»Vor zwei Wochen wurden meine Eltern getötet. Seitdem hat sich alles verändert. Absolut alles. Das Einzige, was immer noch wahr ist: Ich bin immer noch ich. Ein Mensch namens Audrey Castle.«

Audrey lebt in einer Welt, die von moderner Technik bestimmt wird und in der künstliche Menschen, die sogenannten »Echos« , darauf programmiert sind, jeden Befehl ihres Besitzers auszuführen. Eines Tages passiert das Unfassbare: Ein scheinbar defekter Echo tötet Audreys Eltern. Mit knapper Not kann sie entkommen und findet Unterschlupf bei ihrem Onkel. Dort trifft sie auf Daniel.

Daniel ist ein Echo – und er fühlt sich zu Audrey hingezogen, etwas, das eigentlich nicht sein kann. Doch er will sie beschützen. Denn Audrey schwebt noch immer in Lebensgefahr…

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Beinahe augenblicklich veränderte sich das chemische Gleichgewicht meines Gehirns und ich fiel zurück in heilloses Entsetzen.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe das Buch letzte Woche auf dem Instagram-Account von trallafittibooks gesehen und mich sofort in das tolle Cover verliebt. Nachdem ich auf Lebens(LeseLiebe)Lust die Rezension zu Matt Haigs Buch Ziemlich gute Gründe, um am Leben zu bleiben gelesen hatte, war ich sehr gespannt auf das erste Jugendbuch des Autors, der im englischsprachigen Raum schon etliche Romane und Kinderbücher veröffentlicht und einige Preise gewonnen hat.

Ich habe erst gestern Abend mit dem Lesen begonnen und bin dementsprechend noch nicht weit gekommen. An diesem Buch gefällt mir vor allem das High-Tech-Zukunftsszenario. Ich mag Science-Fiction und schaue auch gerne Filme, die denen künstliche Intelligenz eine Rolle spielt.
Am meisten interessiert mich hier die Liebesgeschichte, die ja meiner Meinung nach gar kein Happy End haben dürfte, immerhin ist Daniel ein Echo, kann nicht altern usw. Ich bin gespannt, wie der Autor das umsetzt und überhaupt, wie es mit Audrey weitergeht.

Wenn du liest, tauchst du dann richtig ab so dass du deine Umgebung nicht mehr wahrnimmst?

Ich brauche zwar absolute Ruhe zum Lesen, aber ich bin trotzdem noch ansprechbar. Trotzdem sollte man versuchen, mich in Ruhe zu lassen, sonst werde ich schnell ungemütlich 😀

Mein Lesemonat November

Im November habe ich es auf fünf tolle Bücher geschafft. Alle haben mir gut bis sehr gut gefallen und ich habe gar nichts zu Meckern 🙂
Die weiße Rose stammt aus der Bibliothek, alle anderen Bücher sind selbst gekauft.

bildschirmfoto-2016-12-02-um-15-57-02
Das Paket 
Sebastian Fitzek
(Vollständige Rezension folgt)

paket

Mit Das Paket ist Sebastian Fitzek wieder ein rundum überzeugender Psychothriller gelungen. In gewohnter Manier führt der Bestellerautor seine Leser an der Nase herum, bis eine Lösung präsentiert wird, die man so nicht erwartet hätte. Kurze Kapitel und Gänsehaut-erzeugende Cliffhanger erzeugen dabei atemlose Spannung. Eine klare Leseempfehlung für alle Thrillerfans, die die Abgründe der menschlichen Seele aushalten.

Die weiße Rose (Das Juwel #2)
Amy Ewing
(Vollständige Rezension folgt)

weise-rose

Die weiße Rose von Amy Ewing ist etwas schwächer als der erste Band, aber dennoch sehr spannend und geheimnisvoll. Von den wunderschönen Covern sollte man sich nicht täuschen lassen, denn die enthaltenen Themen sind nichts für schwache Nerven. Einige Geheimnisse werden gelüftet und neue Verbündete gefunden. Es handelt sich um einen „typischen“ Mittelband, in dem alle Vorbereitungen auf ein großes Finale getroffen werden und ansonsten wenig passiert – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Mondprinzessin
Ava Reed
(Vollständige Rezension folgt)

mondprinzessin

Mondprinzessin von Ava Reed ist ein modernes, kurzweiliges Märchen, das mit tollen Protagonisten und einem fantasievollen Setting zu überzeugen weiß. Viele schöne Ideen wurden hier umgesetzt und laden zum Träumen ein. Die zarte und verbotene Liebe zwischen Juri und Lynn hat mich in ihren Bann gezogen und traurig zurückgelassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

November 9
Colleen Hoover
(Vollständige Rezension folgt)

img_2128

November 9 ist eine intensive Liebesgeschichte, die mir auf jeder Seite Herzklopfen bereitet hat. Mit ihrer tollen Mischung aus Romantik und Drama hat es Colleen Hoover wieder einmal geschafft, mich rundum zu überzeugen. Hier stimmt einfach alles! Für alle Fans der Bestsellerautorin ein Muss und für Leser von Young Adult Romance eine ganz klare Empfehlung. November 9 ist eines meiner Jahreshighlights.

Göttertochter – Das Kind der Jahreszeiten
Jennifer Wolf
Zur Rezension

gottertochter

Mit Göttertochter ist Jennifer Wolf ein wundervoller, runder Abschlussband ihrer erfolgreichen Jahreszeiten-Reihe gelungen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge begleiten wir Liora bei ihrem Kampf um die Liebe und verabschieden uns gleichzeitig aus der märchenhaften Welt von Hemera.
Für mich ist die Reihe ein Must-Read, deshalb kann ich sie euch nur wärmstens empfehlen.

topoderflop

Im November haben mir alle Bücher gut gefallen. Einen Flopp hatte ich glücklicherweise nicht zu verzeichnen. Mein absolutes Highlight ist November 9, das ich mit fünf Sternen bewertet habe. Ich liebe dieses Buch ❤

bildschirmfoto-2016-12-02-um-16-21-51

Am 12. November habe ich Sebastian Fitzek auf seiner Jubiläumstour in Erfurt besucht. Die Lesung war grandios! Meinen Bericht könnt ihr hier nachlesen.

Mein zweiter Roman steht in den Startlöchern! Weil BEN & JUDY. RISKIER DEIN HERZ so gut läuft, haben der Verlag und ich entschieden, mein zweites Buch optisch ähnlich zu gestalten und die beiden E-Books als Reihe zu vermarkten. Inhaltlich wird es aber etwas erwachsener, sehr romantisch und ein wenig dramatisch.
Habt ihr auch die Nase voll von Bad Boys? Prima, dann freue ich mich schon darauf, euch einen absolut hinreißenden Good Guy vorzustellen!
Die beiden Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden. Und wer weiß? Vielleicht habe ich irgendwann Lust auf einen dritten Teil. (Auch wenn in meinem Kopf gerade eine Idee zu einem Fantasy-Thriller herumwabert.)
Der Titel steht, das Cover und der Klappentext noch nicht. Momentan befindet sich mein Manuskript im Korrektorat und wird Mitte Dezember wieder auf meinem Schreibtisch landen. Ganz bald darf ich dann alle Details bekannt geben! Ich bin schon sehr aufgeregt 🙂
Ein paar Stichworte gebe ich gerne schon mal vorweg: Heiß. Roadtrip. Traummann ❤
Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig neugierig machen.
_________________________________________________________________
Wie findet ihr meinen Lesemonat? Was habt ihr im November gelesen und wie hat es euch gefallen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare 🙂 Ich freue mich drüber.