Rezension zu „P.S. I still love you“ von Jenny Han

ps-i-still-love-you
Autorin: Jenny Han

Erschienen am: 30.01.2017

Verlag: Hanser

Genre: Jugendbuch

Umfang: 336 Seiten

Preis: 16,00 € (Taschenbuch)

Mehr Infos hier.

die-autorin

Jenny Han, 1980 geboren, lebt in Brooklyn, New York. Der Durchbruch als Schriftstellerin gelang ihr 2009 mit ihrer Sommer-Trilogie; die Bestseller-Reihe wurde in 24 Sprachen übersetzt. Bei Hanser erschien 2011 der erste Band Der Sommer, als ich schön wurde, 2012 folgten  Ohne dich kein Sommer und  Der Sommer, der nur uns gehörte. Hans Debüt „Zitronensüß“ erschien 2011 in der Reihe Hanser bei dtv. Zusammen mit der Autorin Siobhan Vivian veröffentlichte Han außerdem die Trilogie  Auge um Auge(2013),  Feuer und Flamme (2014) und  Asche zu Asche (2015). Auch sie stand sofort nach Erscheinen auf der New York Times-Bestsellerliste. Han gehört zu den beliebtesten US-Autorinnen weltweit. 2016 folgte mit  To all the boys I’ve loved before ein weiteres Jugendbuch der erfolgreichen Schriftstellerin. Im Frühjahr 2017 erscheint mit  P.S. I still love you die Fortsetzung dieser Geschichte. Im Frühjahr 2018 folgt mit „Always and forever, Lara Jean“ der Abschluss der Reihe. Quelle

inhalt
Die 16-jährige Lara Jean hatte nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben. Ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann werden die beiden tatsächlich ein Paar?–?auf einer Skifreizeit der Schule küssen sie sich überraschend. Dass sie zusammen im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dass sich John auf Laras letzten Liebesbrief meldet, macht das Chaos perfekt – denn kann man in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? Die charmante Fortsetzung des Bestsellers „To all the Boys I`ve loved before“ ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, die Liebe und den Liebeskummer.

meine-meinung

Völlig überraschend erreichte mich Anfang Februar eine süße Geschenkbox aus dem Hanser-Verlag. Gemeinsam mit Lovelybooks wurden Leser/innen des ersten Teils der Reihe, To all the boys I’ve loved before, ausgewählt, die sich exklusiv über den ganz frisch erschienenen zweiten Band, sowie einem süßen Notizblock für eigene Liebesbriefe und einige Goodies freuen durften. Gerade, weil diese süße Überraschung völlig unerwartet bei mir ankam, habe ich mich riesig darüber gefreut. Vielen lieben Dank an den Verlag und Lovelybooks!

Der zweite Band setzt nahtlos dort an, wo der erste aufhört. Es ist Weihnachten, das Fest der Liebe, und Lara Jean hat Liebeskummer. Was als Fake-Beziehung zwischen ihr und dem Schulschönling Peter Kavinsky begann, um seine Exfreundin Genevieve eifersüchtig zu machen, wuchs den beiden schnell über den Kopf, als ihre Gefühle tiefer gingen.
Gleich zu Beginn der Geschichte nähern sich Lara Jean und Peter wieder an und wollen es diesmal „richtig“ machen: keine Fake-Beziehung mehr, aber ein paar Regeln müssen her. So versprechen die beiden sich z. B., immer ehrlich zu sein und einander nicht das Herz zu brechen.

Peter und Lara Jean sind ein tolles Paar. Obwohl Kavinsky in seiner Vergangenheit reichlich Erfahrungen mit Mädchen gesammelt hat, respektiert er Lara Jeans Unschuld und setzt sie niemals unter Druck. Ihre Liebe wächst langsam, aber die tiefe Verbundenheit zwischen ihnen ist stets spürbar. Es könnte alles so schön sein, würde da nicht plötzlich ein Video im Internet auftauchen, dass die beiden in scheinbar eindeutiger Pose im Whirlpool zeigt. Schnell hat Lara Jean den „Schlampen-Stempel“ weg, während Peter als großer Macker gefeiert wird. Das junge Mädchen muss lernen, was es heißt, angefeindet und herabgewürdigt zu werden. Doch Peter setzt sich heldenhaft ein, um ihre Ehre zu retten. Überhaupt ist Peter ein Junge, wie ihn sich jedes Mädchen nur wünschen kann. Zwar hat auch er seine kleine Macken (ein bisschen selbstgefällig und eitel ist er z. B.), dennoch tut er alles, um Lara Jean zu beweisen, wie viel sie ihm bedeutet. Doch als seine Exfreundin Genevieve, die gleichzeitig Lara Jeans ex-beste Freundin ist, seine Nähe sucht, droht die junge Liebe auseinander zu brechen.
Und dann ist da noch der gut aussehende John, in den Lara Jean früher verliebt war. Eine harmlose Brieffreundschaft zwischen den beiden entwickelt sich bald zu einer ausgewachsenen Schwärmerei …

Dieses Buch hat alles zu bieten, was junge Mädchen sich von einem Jugendliebesroman wünschen können: Schmetterlinge, die erste große Liebe, der erste Krach, Liebeskummer, Intrigen und noch viel mehr warten darauf, der Leserin sämtliche Gefühle zwischen zuckersüßen Hach-Momenten und betrübtem Seufzen samt Herzschmerz zu bereiten. Da die Geschichte auch im zweiten Teil noch sehr unschuldig bleibt, kann die Reihe bedenkenlos bereits ab 12 Jahren empfohlen werden.

Neben den Irrungen und Wirrungen der ersten Liebe spielen auch Werte wie Freundschaft, Zusammenhalt innerhalb der Familie, Verantwortungsbewusstsein und Moral eine große Rolle. Es ist einfach zauberhaft, die enge Verbindung zwischen den drei Song-Mädels und ihrem alleinerziehenden Vater zu erleben. Vor allem die 10-jährige Kitty hat es mir wieder besonders angetan. Die kleine Schwester von Lara Jean ist ein besonders aufgewecktes Mädchen, das gerne die Fäden in die Hand nimmt, um den Menschen, die sie liebt, einen kleinen Schubs in die richtige Richtung zu geben.
Sehr gut gefallen hat mir auch John, der vor allem ab der Hälfte des Buches eine wichtige Rolle spielt. Mit seiner liebenswürdigen, aufopferungsvollen Art hat er sich sofort in mein Herz geschlichen. Aber ob auch er es sein wird, für den Lara Jean sich am Ende entscheidet? Nun, das müsst ihr selbst herausfinden.

Gut zu wissen: 2018 soll der finale Band der Reihe, Always and forever, Lara Jean, erscheinen. Darauf freue ich mich schon sehr. Ich bin gespannt, wie die junge Protagonistin, die mir beim Lesen so sehr ans Herz gewachsen ist, sich auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben machen wird.

4 1_2 Sterne
Für P.S. I still love you vergebe ich 4,5 Sterne.

fazit
P.S. I still love you ist der zweite Band der Lara-Jean-Reihe, in der die 16-jährige Protagonistin sich zwischen Schule und Familie mit den Irrungen und Wirrungen der ersten Liebe auseinandersetzen muss. Die liebenswerten Charaktere machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Lesegenuss. Durch die vermittelten Werte, wie z. B. Familienzusammenhalt, soziales Engagement und Freundschaft, kann die unschuldig-süße Geschichte bereits für junge Mädchen empfohlen werden.

Mein Lesemonat Februar

fullsizerender

Im Februar habe ich es auf vier Bücher geschafft. Damit bin ich auch sehr zufrieden. Ungewöhnlich für mich: diesen Monat war gar kein E-Book dabei.
Wie haben mir die Bücher gefallen? Um zur vollständigen Rezension zu gelangen, klicke bitte auf den Titel:

Flawed – Wie perfekt willst du sein?
von Cecelia Ahern

flawed

Flawed von Cecelia Ahern ist der erste Teil einer dystopischen Dilogie, die interessante Fragen aufwirft und bis zum Ende Spannung erzeugen kann. Die junge Protagonistin Celestine gerät eher zufällig zwischen die Fronten und muss ihren Platz im Leben erst finden. Man leidet mit ihr und hofft, dass sie es schafft, die Gilde zu stürzen. Wer Dystopien mag und auch vor Gewalt in Büchern nicht zurückschreckt, dem lege ich diese Reihe ans Herz.

Perfect – Willst du die perfekte Welt?
von Cecelia Ahern

perfect

Perfect – Willst du die perfekte Welt? ist ein gelungener, atemloser Abschluss einer ganz besonderen Dystopie. In Band 2 geht es rasant weiter und Celestine muss sich entscheiden, wie ihr Schicksal aussehen soll. Mit Hilfe von alten und neuen Verbündeten schafft sie es, sich selbst treu zu bleiben und ein zufriedenstellendes Ende herbeizuführen.

Franz oder gar nicht
von Nikola Hotel

franz-oder-gar-nicht

Franz oder gar nicht von Nikola Hotel gehört zu den unterhaltsamsten und besten Chick-Lit-Büchern, die ich bisher gelesen habe. Mit seinen herrlich erfrischenden Protagonisten und den humorvollen Situationen und Dialogen habe ich das 300-Seiten-Buch regelrecht verschlungen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle Liebhaberinnen von gutem Essen und modernen, leichten Frauenromanen!

P.S. I still love you
von Jenny Han
(Rezension folgt)

ps-i-still-love-you

P.S. I still love you ist der zweite Band der Lara-Jean-Reihe, in der die 16-jährige Protagonistin sich zwischen Schule und Familie mit den Irrungen und Wirrungen der ersten Liebe auseinandersetzen muss. Die liebenswerten Charaktere machen dieses Buch zu einem ganz besonderen Lesegenuss. Durch die vermittelten Werte wie z. B. Familienzusammenhalt, soziales Engagement und Freundschaft kann die unschuldig-süße Geschichte bereits für junge Mädchen empfohlen werden.

topoderflop

Im Februar haben mir alle Bücher ausnahmslos gut gefallen. Ganz besonders ans Herz legen möchte ich euch gerne die Flawed-Dilogie, weil sie wirklich etwas Besonderes ist.
________________________________________________________________
Was habt ihr im Februar gelesen? Verlinkt mir gerne euren Monatsrückblick, damit ich euch einen Besuch abstatten kann.

Gemeinsam Lesen #64 – P.S. I still love you

Heute mache ich zum 64. Mal bei der Aktion “Gemeinsam Lesen” mit. Mehr Infos dazu gibt’s hier.

gemeinsam-lesen

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „P.S. I still love you“ von Jenny Han und bin aktuell auf Seite 302.

ps-i-still-love-you

Inhalt:

 

Die 16-jährige Lara Jean hatte nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben. Ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann werden die beiden tatsächlich ein Paar?–?auf einer Skifreizeit der Schule küssen sie sich überraschend. Dass sie zusammen im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dass sich John auf Laras letzten Liebesbrief meldet, macht das Chaos perfekt – denn kann man in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? Die charmante Fortsetzung des Bestsellers „To all the Boys I`ve loved before“ ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, die Liebe und den Liebeskummer.

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nachdem John mich zu Hause abgesetzt hat, laufe ich schnell über die Straße, um Kitty abzuholen.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Den ersten Band „To all the boys I’ve loved before“ hatte ich gar nicht mehr als so toll in Erinnerung, aber die Fortsetzung gefällt mir ausgesprochen gut. Es ist ein Buch über die erste Liebe mit all ihren Irrungen und Wirrungen. Durch die sehr unschuldige Geschichte spricht diese Reihe wohl eher junge Mädchen (ab 12) an, aber auch ich finde es schön, mal wieder in diese heile Welt abzutauchen und mit der 16-jährigen Lara Jean und ihren ganz normalen Sorgen über Schule, Freunde und den ersten Liebeskummer mitzufiebern. Es gibt ein süßes Love-Triangle, sowas mag ich ja sehr, und im Moment weiß ich gar nicht, welchen Jungen ich mir für sie wünschen soll.

Welches Buch eines eher unbekannten Autors/Autorin hat dich zuletzt begeistert?

Zuletzt haben mich die Romane von Kyra Groh begeistert. Ich bin über Instagram auf die junge deutsche Autorin aufmerksam geworden und habe ihre drei bisher veröffentlichten Bücher innerhalb kurzer Zeit regelrecht verschlungen. Kyra schreibt moderne, humorvolle und sehr tolle Liebesromane. Solltet ihr sie noch nicht kennen, dann schaut euch ihre Bücher unbedingt mal an:

Tage zum Sternepflücken
Halb drei bei den Elefanten
Pinguine lieben nur einmal

____________________________________________________________
Was lest ihr gerade? Welcher unbekannte Autor hat euch zuletzt begeistert? Ich freue mich über Kommentare und statte euch gerne einen Gegenbesuch ab 🙂

Rezension zu „Franz oder gar nicht“ von Nikola Hotel

franz-oder-gar-nicht
Autorin: Nikola Hotel

Veröffentlicht am: 19.01.2017

Verlag: aufbau taschenbuch

Genre: Chick-Lit

Umfang: 303 Seiten

Preis: 9,99 € (Taschenbuch)

Mehr Infos hier.

die-autorin

Nikola Hotel wurde 1978 als jüngste von zwei Töchtern in Bonn geboren. In ihrer Jugend streifte sie durch den Wald, staute Bäche und eroberte Dachsbauten. Bereits als Schülerin begann Nikola Hotel, erste Kurzgeschichten zu schreiben. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrem Mann und drei Söhnen in Hennef. Im Aufbau Taschenbuch liegen bisher ihre Romane „Jetzt oder Nils“ und „Für immer und Emil“ vor. Quelle

inhalt

Manche mögen´s heiß!

Ausgerechnet dem berühmten und äußerst attraktiven Fernsehkoch Raphael Franz bricht die junge Anästhesistin Jo während der Narkose einen Schneidezahn ab. Zu dumm, dass sie mit ihren Versuchen, sich zu entschuldigen, alles nur noch schlimmer macht. Jo ist davon überzeugt, dass Raphael ihr den ganzen Ärger heimzahlen wird. Doch was sie nicht ahnt: Raphael kocht nicht nur exzellent, sondern auch vor Leidenschaft …

meine-meinung

Nikola Hotel war mir schon als erfolgreiche Self Publisherin ein Begriff. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, das Verlagsbuch Franz oder gar nicht (die bearbeitete Version von Fernsehköche küsst man nicht) bei einer Lovelybooks-Buchverlosung gewonnen zu haben. Vielen herzlichen Dank an den Aufbauverlag und Lovelybooks!

Die locker-leichte Geschichte um die schusselige Anästhesistin Josephine Henning und den selbstsicheren Fernsehkoch Raphael Franz hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die Sprache ist einfach gehalten und das Buch sprüht nur so vor Situationskomik, Fettnäpfchen-Treffsicherheit und witzigen Dialogen. Der Großteil der Geschichte wird aus Josephines Sicht erzählt. In kurzen Einschüben erhält der Leser aber auch kleine Einblicke in Raphaels Gedankenwelt. Zusätzlich lockern Auszüge aus Raphaels Biographie die Geschichte auf und erzählen uns, wie er es vom einfachen Koch zum berühmten Fernsehstar geschafft hat. Die Kapitel sind angenehm kurz und knackig, genauso wie ich es mag und für das Genre als angemessen empfinde.

Die Liebesgeschichte von Jo und Raphael gleicht einem Katz- und Mausspiel. Bereits ihr erstes Aufeinandertreffen im OP steht unter keinem guten Stern. Nach ihrer ersten 24-Stunden-Schicht ist die junge Ärztin so fasziniert von der Schönheit ihres Patienten, dass sie ihm kurzerhand ein Stück Schneidezahn ausschlägt. Als wäre das noch nicht genug, bringt Josephine sich immer wieder in brenzlige Situationen, in denen sie dem attraktiven Fernsehkoch mehr oder weniger großen Schaden zufügt. Aber auch er lässt keine Gelegenheit aus, um sie zu piesacken und zu verwirren. Was seine Kollegin im Restaurant als eine Art „Vorspiel“ bezeichnet, ist für den Leser herrlich amüsant nachzulesen. Ich habe mich öfter kringelig gelacht.

Besonders gut gefallen hat mir die Rollenverteilung in diesem Roman. Zwar haben wir es auch hier mit einer schusselig-verträumten weiblichen Protagonistin zu tun, aber als bodenständige Karrierefrau hat Josephine mir gut gefallen. Dass der männliche Part ebenfalls ein bodenständiger Typ ist und zur Abwechslung mal kein superreicher Multimillionär mit Bindungsängsten, fand ich toll. Gerne mehr davon im modernen Frauenroman!

Das Buch lebt durch humorvolle Situationen und Dialoge. An manchen Stellen war es ein bisschen viel für meinen Geschmack, doch ingesamt habe ich mich stets gut unterhalten gefühlt.
Die Geschichte selbst ist leider schon nach 270 Seiten vorüber. Das Ende kam so abrupt, dass ich noch überhaupt gar nicht damit gerechnet hatte. Das fand ich sehr schade und gibt leider einen großen Minuspunkt. Gerne hätte ich noch mehr Liebesszenen zwischen Josephine und Henning gelesen, doch bis es endlich soweit war, war die Geschichte auch schon wieder vorbei. Über einen kleinen Epilog hätte ich mich z. B. sehr gefreut.

4 Sterne
Für Franz oder gar nicht vergebe ich vier Sterne.

fazit
Franz oder gar nicht von Nikola Hotel gehört zu den unterhaltsamsten und besten Chick-Lit-Büchern, die ich bisher gelesen habe. Mit seinen herrlich erfrischenden Protagonisten und den humorvollen Situationen und Dialogen habe ich das 300-Seiten-Buch regelrecht verschlungen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle Liebhaberinnen von gutem Essen und modernen, leichten Frauenromanen!

Rezension zu „Perfect – Willst du die perfekte Welt?“ von Cecelia Ahern

perfect
Autorin: Cecelia Ahern

Veröffentlicht am: 17.11.2016

Verlag: FJB

Genre: Jugendbuch / Dystopie

Umfang: 480 Seiten

Preis: 18,99 € (gebunden)

Mehr Infos hier

die-autorin

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

inhalt

Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

meine-meinung
Nachdem der erste Teil der Dilogie Flawed mich gefesselt hat, habe ich sofort mit dem zweiten Band weitergemacht.
Celestine befindet sich auf der Flucht, Richter Crevan sucht nach ihr und kommt ihrem Versteck dabei immer näher. Der zweite Band netzt nahtlos an das Ende des ersten an. Er beginnt ruhig, nimmt aber bald Fahrt auf.
In kurzen Rückblenden werden die Geschehnisse aus dem ersten Band aufgegriffen, die es dem Leser erleichtern, wieder in die Geschichte hineinzukommen. Mir waren die Wiederholungen fast ein bisschen zu viel, aber wer eine längere Pause zwischen den Büchern hatte, wird sie zu schätzen wissen.

Die Geschichte entwickelt sich rasant weiter. Celestine flüchtet von einem Ort zum nächsten, nirgends kann sie sich sicher fühlen. Endlich findet ihr Verbündeter Carrick sie und bringt sie zu einem geheimen Zufluchtsort, an dem viele Fehlerhafte leben und arbeiten. Doch so liebevoll sie von den meisten Menschen dort aufgenommen wird, ist sie doch nicht bei jedem willkommen und so findet sie sich schon bald in einer Falle wieder. Langsam erkennt Celestine, dass sie kämpfen muss, wenn sie sich nicht den Rest ihres Lebens auf der Flucht befinden will.

Gemeinsam mit Carrick, einigen alten Bekannten aus dem ersten Band und neuen Verbündeten aus dem zweiten Teil, beginnt sie, einen Plan auszuhecken, der ihr und den anderen Fehlerhaften zur Freiheit verhelfen soll. Doch es läuft nicht alles wie geplant und so wird die Protagonistin wie ein Spielball ihrer übermächtigen Gegner und Verbündeten hin und her geworfen.
Es passiert viel im zweiten Band und nicht alles war für mich immer nachvollziehbar. Zwar werden alle offenen Fragen zu einem zufriedenstellenden Ende zusammengeführt, doch blieben mir manche Handlungsweisen von Celestine unverständlich (z.B. ihre Selbstverstümmelung).

Die von mir erhoffte Liebesgeschichte zwischen Celestine und Carrick entwickelt sich ganz nach meinem Geschmack und auch wenn die beiden sehr gegensätzlich sind und ihre junge Liebe oftmals wackelig wirkt, so bin ich sehr glücklich über diese Beziehung. Aber auch Celestines Jugendliebe Art spielt im zweiten Band eine wichtige Rolle und muss sich beweisen.

4 1_2 Sterne

Mit viel Action und unvorhergesehenen Wendungen schaffte die Autorin es auch mit Perfect, mich bis zum Ende zu fesseln. Die Reihe überzeugt mich voll und ganz, deshalb gibt es von mir wieder 4,5 Sterne für dieses tolle Finale.

fazit
Perfect – Willst du die perfekte Welt? ist ein gelungener, atemloser Abschluss einer ganz besonderen Dystopie. In Band 2 geht es rasant weiter und Celestine muss sich entscheiden, wie ihr Schicksal aussehen soll. Mit Hilfe von alten und neuen Verbündeten schafft sie es, sich selbst treu zu bleiben und ein zufriedenstellendes Ende herbeizuführen.

Neuzugänge 01/2017


Wie ihr seht, hat sich in den letzten Wochen einiges bei mir angesammelt. In Zukunft möchte ich gerne regelmäßiger Neuzugänge posten 🙂

Hier möchte ich euch die Bücher gerne genauer vorstellen:

flawed

Bezugsquelle: Stadtbibliothek

Inhalt:

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

perfect
Bezugsquelle: Stadtbibliothek

Inhalt:

Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

diabolic
Bezugsquelle: Buchhandlung

Inhalt:

Eine Diabolic ist stark.
Eine Diabolic kennt kein Mitleid.
Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.

Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …

wie-die-luft

Bezugsquelle: Buchhandlung

Inhalt:

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

looking-for-hope
Bezugsquelle: Weihnachtswichteln

Inhalt:

Auf die Vergangenheit zurückzublicken, das hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester Les erfolgreich vermieden und stattdessen kräftig an seinem Image als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt. Denn Sky erinnert Dean an Hope, seine verschwundene Kindheitsfreundin, nach der er seit Jahren vergeblich sucht. In Skys Gegenwart brechen Gefühle auf, die Dean längst verloren glaubte – doch immer mehr wird klar: Um in die Zukunft blicken zu können, muss Dean sich den Geistern seiner Vergangenheit ebenso stellen wie Sky …

ps-i-still-love-you
Bezugsquelle: Lovelybooks-Überraschungspost

Inhalt:

Die 16-jährige Lara Jean hatte nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben. Ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann werden die beiden tatsächlich ein Paar?–?auf einer Skifreizeit der Schule küssen sie sich überraschend. Dass sie zusammen im Whirlpool gefilmt werden: peinlich. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dass sich John auf Laras letzten Liebesbrief meldet, macht das Chaos perfekt – denn kann man in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? Die charmante Fortsetzung des Bestsellers „To all the Boys I`ve loved before“ ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, die Liebe und den Liebeskummer.

franz-oder-gar-nicht
Bezugsquelle: Lovelybooks-Buchverlosung

Inhalt:

Ausgerechnet dem berühmten und äußerst attraktiven Fernsehkoch Raphael Franz bricht die junge Anästhesistin Jo während der Narkose einen Schneidezahn ab. Zu dumm, dass sie mit ihren Versuchen, sich zu entschuldigen, alles nur noch schlimmer macht. Jo ist davon überzeugt, dass Raphael ihr den ganzen Ärger heimzahlen wird. Doch was sie nicht ahnt: Raphael kocht nicht nur exzellent, sondern auch vor Leidenschaft …

druberleben
Bezugsquelle: Weihnachtswichteln

Inhalt:

Ida steht zum wiederholten Mal in ihrem Leben vor der Tür einer psychiatrischen Klinik, mit einem Zettel, auf dem ihr Name und der Grund für ihren Aufenthalt genannt sind. F 32.2. Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome. »Drüberleben« erzählt von den Tagen nach diesem Tag, von den Nächten, in denen die Monster im Kopf und unter dem Bett wüten, den Momenten, in denen jeder Gedanke ein neuer Einschlag im Krisengebiet ist. Es erzählt von Gruppen, die merkwürdige Namen tragen, von Kaffee in ungesund großen Mengen, von Rückschlägen und kleinen Fortschritten, von Mitpatienten und von Therapeuten. Es ist die Geschichte einer jungen Frau, die sich zehn Wochen in eine Klinik begibt und dort lernt zu kämpfen. Gegen die Angst und gegen das Tiefdruckgebiet im Kopf.

Rezension zu „Flawed“ von Cecelia Ahern

flawed

Autorin: Cecelia Ahern

Erscheinungsdatum: 29.09.2016

Veröffentlicht bei: FJB

Genre: Dystopie

Umfang: 480 Seiten

Preis: 18,99 € (gebunden)

Mehr Infos hier.


die-autorin

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

inhalt

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

meine-meinung

Celestine lebt in einer verstörenden Zukunftswelt, in der eine Einrichtung namens „Die Gilde“ über das moralische Fehlverhalten der Menschen urteilt. Wer einen Fehler macht, wird bestraft, gebrandmarkt und fortan von der Gesellschaft ausgeschlossen. Fehlerhafte müssen sich strengen Kontrollen unterziehen und auf jeden Luxus verzichten.
Celestine hat diese Entscheidungen nie infrage gestellt. Als feste Freundin von Art, dessen Vater der Anführer der Gilde ist, glaubt sie fest an das System – bis ihre Nachbarin abgeführt und verurteil wird, weil sie ihrer todkranken Mutter im Ausland Sterbehilfe geleistet hat. Langsam beginnt sie, Fragen zu stellen: Ist es wirklich verwerflich, einer Sterbenden ihren letzten Wunsch zu erfüllen, um ihrem Leid ein Ende zu setzen?
Als Celestine mitbekommt, wie die verurteilte Nachbarin aufgrund ihrer Ausgrenzung langsam den Verstand verliert und ihre Tochter von ihren Mitschülern gemieden und drangsaliert wird, bröckelt ihr Vertrauen in die Gilde.
Und dann begeht sie selbst einen großen Fehler. Nur wenige Sekunden sind ausschlaggebend, um Celestines perfektes Leben von jetzt auf gleich zu zerstören. Von der beliebten Musterschülerin mit der aussichtsreifen Zukunft zur gebrandmarkten Fehlerhaften, an der die Gilde ein Exempel statuieren will, ist es nur ein kurzer Weg. Fortan erlebt Celestine, was es heißt, der Willkür boshafter Menschen ausgesetzt zu sein, die Fehlerhafte wie Menschen zweiter Klasse behandeln und ihren Frust an ihnen auslassen. Nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Familie ist in Gefahr, denn Richter Crevan – Anführer der Gilde – ist noch lange nicht am Ende mit seiner Bestrafung für die junge Frau. Als auch ihr Freund Art und ihre Schwester Juniper sich gegen Celestine zu wenden scheinen, bricht ihre Welt vollends zusammen.

Flawed beginnt sehr ruhig. Der Leser erhält einen umfangreichen Einblick in Celestines perfektes Leben, in dem ihr alle Türen offen stehen. Nach und nach geschehen immer mehr Dinge, die ihre Überzeugungen ins Wanken geraten lassen und Celestine gegen ihren Willen zum Aushängeschild einer Revolte gegen die Gilde werden lassen.
Dabei ist sie keineswegs von Anfang an die entschlossene Kämpferin, sondern muss erst lernen, wer sie ist und was sie wirklich will. Gerade weil sie zufällig zwischen die Fronten gerät, wirkt diese Geschichte so authentisch und bedrohlich. Man leidet mit der Protagonistin mit und möchte sie oftmals davor bewahren, blindlings in ihr Verderben zu rennen.
Einige Geschehnisse sind zwar vorhersehbar, aber dennoch verstörend. Die Autorin schafft es, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten.

Ich habe Flawed, vor allem ab der Mitte, geradezu verschlungen und nach dem Ende von Band 1 sofort mit Perfect, dem zweiten und letzten Teil der Reihe, weitergemacht. Nun muss Celestine sich als Kämpferin gegen einen übermächtigen Feind behaupten. Gleichzeitig bin ich gespannt auf die zarte Liebesgeschichte, die sich zwischen ihr und ihrem Verbündeten Carrick andeutet.

4 1_2 Sterne

Für Flawed – Wie perfekt willst du sein? vergebe ich 4,5 Sterne.

fazit

Flawed von Cecelia Ahern ist der erste Teil einer dystopischen Dilogie, die interessante Fragen aufwirft und bis zum Ende Spannung erzeugen kann. Die junge Protagonistin Celestine gerät eher zufällig zwischen die Fronten und muss ihren Platz im Leben erst finden. Man leidet mit ihr und hofft, dass sie es schafft, die Gilde zu stürzen. Wer Dystopien mag und auch vor Gewalt in Büchern nicht zurückschreckt, dem lege ich diese Reihe ans Herz.