Buchvorstellung „Der Zauber des Winters“

Heute möchte ich euch gerne auf ein ganz besonderes Projekt aufmerksam machen, denn heute erscheint die Anthologie „Der Zauber des Winters“ aus dem Zeilengold-Verlag. Darin findet ihr zehn Kurzgeschichten, die euch verzaubern werden. Auch ich hatte die Ehre, eine Geschichte zu diesem wundervollen Buch beitragen zu dürfen.

Zauber des Winters
Herausgeberin: Nadine Skonetzki
Erscheinungsdatum: 06.11.2017 (E-Book), 20.11.2017 (Taschenbuch)
Verlag: Zeilengold Verlag
Genre: Anthologie / Kurzgeschichten / Weihnachten
Preis: 11,90 € (Taschenbuch)
Autorinnen: Lillith Korn ~ Ney Sceatcher ~ Nicole Obermeier ~ Kat Rupin ~ Sabrina Schuh ~ Lin Rina ~ Bettina Auer ~ Mariella Heyd ~ Salome Fuchs ~ Christin Thomas
Beim Verlag kaufen

Der Autoren- und Herausgebererlös wird an verschiedene Organisationen gespendet.

inhalt

Winterliche Zeilen voller Magie

Ob am Hindukusch, in Griechenland oder fantastischen Welten, die Winter- und Weihnachtszeit hat überall ihren ganz besonderen Charme. Einsame Mädchen finden ein Zuhause, Feen werden von Flüchen erlöst und dem Weihnachtsmann ist kein Kinderwunsch zu ausgefallen, um ihn zu erfüllen.

Zehn wundervolle Geschichten warten nur darauf, dich auf Schiffe, Ballnächte und Waldlichtungen zu entführen, dich zu verzaubern und am Ende ein wenig nachdenklich zurückzulassen. Die erste Zeilengoldanthologie vereint in einzigartiger Weise die Geschichten des Winters mit Botschaften, die direkt ins Herz gehen.

Feuer in mir
Meine Kurzgeschichte heißt „Das Feuer in mir“ und handelt von der 18-jährigen Alba, die seit vielen Jahren in Begleitung ihrer treuen Wolfshündin Ziva durch das Land streift. Alba ist eine Außenseiterin. Sie hält sich nie lange an einem Ort auf und lässt niemanden zu nah an sich herankommen. Die junge Frau hütet ein Geheimnis, das ihr ein normales Leben unmöglich macht. Doch als sie kurz vor dem Jahreswechsel in einem verarmten Dorf ankommt und dort um einen Schlafplatz und eine Arbeitsstelle bittet, nimmt ihr tristes und einsames Leben eine wundervolle Wendung …
____________________________________________________________________________________________
Spricht euch das Buch an? Wäre das vielleicht etwas für die (Weihnachts-)Wunschliste oder zum Verschenken? ❤

 

Buchvorstellung „Eonvár – Zwischen den Welten“ von Kat Rupin

Heute erscheint der Debütroman von meiner Zeilengold-Autorenkollegin Kat Rupin. Nicht nur das Cover ist traumhaft schön. Fantasyfans werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Grund genug also, euch das Buch einmal näher vorzustellen:

Eonvar
Autorin: Kat Rupin
Erscheinungsdatum: 31.10.2017
Verlag: Zeilengold Verlag
Genre: Fantasy
Umfang: 330 Seiten
Preis: 4,99 € (E-Book), 14,90 € (Taschenbuch)
Beim Verlag kaufen

die-autorin

Kat Rupin ist zwar in Augsburg geboren, hat aber die rheinländische Frohnatur ihrer Eltern geerbt. 1986 geboren, beschäftigt sie sich mit Worten und Sprache, seit sie denken kann. 2012 hat sie an der Universität ihren Magister mit einer Arbeit über Geschlechterstereotypen in Frauenliteratur abgeschlossen.
Seit etwa drei Jahren betätigt sie sich neben ihrem Brotjob als freie Lektorin und Korrektorin, hat aber das eigene Schreiben nie aufgegeben.
Ihre erste Geschichte, verfasst im zarten Alter von acht Jahren, handelte von ihrem damals größten Idol, Winnetous Schwester, und umfasste ganze neun Seiten. Mittlerweile erfindet Kat Rupin eigene Welten, bevorzugt im Fantasy-Genre. Zwar sind ihre Figuren nicht die schönsten oder tapfersten und nicht immer retten sie die Welt, aber sie möchten ihre Leserinnen und Leser für ein paar Stunden aus dem grauen Alltag entführen.
In ihrem Debüt, einem Urban-Fantasy-Roman mit romantischem Einschlag, muss Kats junge Heldin herausfinden, was für sie im Leben am wichtigsten ist. Freundschaft oder Liebe? Abenteuer oder Vertrautes? Magie oder Realität?

inhalt

Nichts vermag die toughe Elisa zu stoppen. Weder die Hindernisse des Alltags noch das raue Leben in der Großstadt. Plötzlich taucht ihr lange verschollener Jugendfreund Gabriel auf und mit ihm die Chance, in einer magischen Welt voller Abenteuer zu leben. Elisa steht vor einer schweren Entscheidung. Nur wer sich vollkommen von der irdischen Welt trennt, darf in Eonvár bleiben. Doch ist das Leben als Hexe und ohne Rollstuhl wirklich das, was sie sich wünscht? Kann sie die Menschen, die sie liebt, zurücklassen? Statt eine Wahl zu treffen, beginnt Elisa ein gefährliches Doppelleben zwischen den Welten.

_______________________________________________________________________________________
Na, klingt das nicht spannend? Wäre „Eonvár“ etwas für euch?